Vergangenes Wochenende waren unsere Nachwuchstalente André Wuchenauer (54 kg, Freistil) und Maximilian Besser (50 kg, griechisch-römisch) als Teilnehmer auf der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Der A-Jugendliche André Wuchenauer reiste nach Berlin zur DM im Freistil. Im ersten Kampf gegen den am Ende auf Platz 5 platzierten Yannick Ott (Hessen) musste er sich auf Schulter geschlagen geben. Seinen zweiten Gegner, Deni Mugajew (NRW) legte er selbst auf die Schultern. Nach einem Freilos in Runde 3 startete er in die 4. Runde und traf auf Halit Dedeoglu (Berlin), dem er mit 2:6 Punkten unterlag. In der Gesamtwertung konnte er sich jedoch im Mittelfeld platzieren und belegte Platz 12 von 24 Teilnehmern.

 

Für Maximilian Besser, im ersten A-Jugendjahr im griechisch-römischen Stil in Ladenburg am Start, lief es besser. In Runde 1 gegen Aron Fauth (Berlin) landete er einen Schultersieg, in Runde 2 gegen Luca Reinshagen (Saarland) gelang ihm ein klarer 2:8 Punktsieg. In Runde 3 musste er gegen Daniel Layer (Nordbaden) eine Schulterniederlage hinnehmen. Es folgte eine 0:6 Punktniederlage gegen einen alten Bekannten und dem neuen Deutschen Meister Jan Seidl aus Ebersbach. Im Kampf um Platz 5 gegen Johannes Lenz (Bayern) musste er sich mit 0:6 Punkten geschlagen geben. In der Gesamtwertung belegte Maxi somit Platz 6 unter 15 Teilnehmern.

Wir gratulieren unseren Ringern zu der guten Leistung und danken den Trainern für das Engagement und die Betreuung der Athleten vor Ort.