Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse in der KSV-Halle Unterelchingen unterlagen die KGler knapp mit 16:18 Punkten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

André Wuchenauer (57 kg FS) hatte von vornherein gegen den albanischen Spitzenringer Kastriot Sedolli einen schweren Stand. Er unterlag nach 1:08 Min. auf Schulter. In der Gewichtsklasse bis 130 kg Greco hatte Marko Filipovic mit dem Hünen Andreas Werft einen routinierten Gegner, der sage und schreibe 35 kg mehr auf die Waage brachte als Filipovic. Marko war durchweg der aktivere Ringer, der Kampfrichter vergab 2 Passivitätsverwarnungen an Werft aber wertete darüber hinaus Markos Kopf-Hüft-Schwung nur mit 2 anstatt 4 Punkten. Somit konnte Marko die 4:6 Punktniederlage nicht verhindern. In der Gewichtsklasse bis 61 kg Greco traf Dominic Schumny mit Paul Heiderich auf einen erfahrenen Gegner. Dominic fand gegen den routinierten Heiderich kein Mittel und unterlag nach 4:12 Min. mit 1:16 Punkten. Rudolf Münkle bis 98 kg FS machte mit Behar Rohleder wenig Federlesens und war nach knapp 3 Min. mit seinen Beinschrauben 16:0 Überlegenheitssieger.

Im letzten Kampf vor der Pause hatte es Kevin Schweter mit Feim Gashi, 66 kg FS, zu tun. Kevin unterlag dem 27-jährigen Feim Gashi mit 7:10 Punkten, hatte jedoch die Chance, seinen Gegner nach einem Kopf-Hüftschwung kurz vor Kampfende zu schultern – leider kam die Aktion Kevins zu spät und Weilimdorfs Punktekonto erhöhte sich um weitere 2 Punkte. Nach der Pause traf Lasha Gobadze (86 kg Greco) gegen den ehemaligen Aalener Roman Berko. Lasha dominierte den Gast mit seinen perfekten Aushebern und war nach 2:36 Min. mit 19:1 Punkten technischer Überlegenheitssieger. In der Gewichtsklasse bis 66 kg Greco hatte Philipp Mauerer gegen den Polen Tomasz Kierpiec keine Chance und unterlag nach knapp 1 Min. mit 15:0 Punkten. Pascal Schmidt, stilartfremd in der 86 kg Freistil-Klasse antretend, hatte den bulligen Mark Bühler zum Gegner.

Pascal kämpfte aufopferungsvoll, konnte aber die 0:12-Punktniederlage nicht verhindern. Joshua Uebelhör zermürbte seinen Gegner Stefan Michael Vogt (75 kg FS) immer wieder mit seiner Bodentechnik und war am Emde souveräner 17:0-Sieger durch technische Überlegenheit. Mindia Tsulukidze hatte den gewiss nicht schlechten Dario Schmidhuber in der Gewichtsklasse 75 kg Greco zum Gegner. Mit Aushebern und Durchdrehern dominierte Mindia den Kampf und war nach 2:21 Min. technischer Überlegenheitssieger mit 18:1 Punkten. Somit war die SG Weilimdorf knapp mit 18:16 Punkten Sieger dieser Begegnung.