Elchfighter holen 7 Meistertitel bei der Schwäbischen Meisterschaft

Dieses Jahr fanden die Schwäbischen Meisterschaften des Bezirks Schwaben im griechisch-römischen Stil in Kempten statt. Die jungen Elchfighter konnten mit ihrer ringerischen Leistung und guten Kämpfen insgesamt 7 Meistertitel sichern.

Mick Junginger (34 kg, D-Jgd.) setzte sich gegen seine Konkurrenz klar durch und holte sich den ersten Platz auf dem Podest. Des Weiteren erkämpfte sich Luca Besser (42 kg, C-Jgd.) den Titel gegen Westendorf, Kottern und seinen Vereinskameraden Max Klein, der Vierter wurde.

Ivan Stefanez (54 kg. B-Jgd.) ließ seinen Gegnern auf der Matte keine Chance und wurde ebenfalls Schwäbischer Meister. Auch Elias Böhm (54 kg) und Tom Junginger (63 kg) steuerten jeweils einen Titel bei. Tim Bourguignon (38 kg) musste sich nur Arthur Potapov aus Augsburg geschlagen geben und wurde Vizemeister.

Am Nachmittag ging dann die A-Jugend des KSV Unterelchingen an den Start. Hier holte sich Kai Mende in der Gewichtsklasse bis 54 kg den Titel und setzte sich vor den Ringern aus Mering, Westendorf und Diedorf durch. Einen weiteren Titel erkämpfte sich Erik Schweter (58 kg) vor der Konkurrenz aus Westendorf und Augsburg. Jeweils den zweiten Platz sicherten sich André Wuchenauer (63 kg), der sich nur dem späteren Meister Stefan Joachim aus Westendorf geschlagen geben musste und Max Lenz in der Gewichtsklasse bis 76 kg.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

D-Jugend:

1. Platz   Mick Junginger         34 kg

C-Jugend:

2. Platz   Tim Bourguignon     38 kg

1. Platz   Luca Besser               42 kg

4. Platz   Max Klein                   42 kg

1. Platz   Elias Böhm                 54 kg

B-Jugend:

1. Platz   Ivan Stefanez             54 kg

1. Platz   Tom Junginger           63 kg

 

A-Jugend:

1. Platz   Kai Mende                   54 kg

1. Platz   Erik Schweter             58 kg

2. Platz   André Wuchenauer   63 kg

2. Platz   Max Lenz                     76 kg