Am Samstag, 30.09. muss das Team des KSV Unterelchingen zu der KG Benningen II /Marbach reisen. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der Gemeindehalle Benningen.

 

Die KG Benningen II/ Marbach ist kein leichter Gegner in ihrem Kader stehen Eigengewächse wie Henry Kluge oder Marcel Flick, darüber hinaus kommt auch der ein oder andere ausländische Spitzenringer wie Patryk Glouchowski oder Vasilije Govedarica zum Einsatz.

Doch der KSV hat durchaus Chancen einen weiteren Auswärtssieg zu erringen, da sie einen guten Kader mit Dominic Schumny, Martin Weickert oder auch Kevin Schweter haben.

Die KSV-Athleten hoffen auf Unterstützung durch ihre Fans bei dieser Aufgabe.

Am Freitag, 29.09. ringt die zweite Mannschaft des KSV Unterelchingen bei der KG Fachsenfeld/ Dewangen II.

Kampfbeginn ist um 19.00 Uhr in der Wellandhalle.

Ebenfalls am Freitag, 29.09. ringen die Schüler des KSV Unterelchingen gegen die Schüler der KG Fachsenfeld/ Dewangen. Kampfbeginn ist um 17.30 Uhr auch in der Wellandhalle.

Beide Mannschaften würden sich über zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans freuen.

Am Dienstag, 03.10. trifft die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen auf den TSV Herbrechtingen II. Kampfbeginn ist um 17.00 Uhr in der KSV-Halle.

Der TSV Herbrechtingen setzt in seinem Kader auf eigene Ringer wie  Timo Schäfer, Sebastian Stängle oder auf Felix Weiß aus der eigenen Jugend.  Trotzdem darf man sie nicht unterschätzen und konzentriert an die Sache gehen. Die Ringer des KSV wie Erik Schweter, Rudolf Münkle, Pascal Schmidt oder auch Adrian Guerrero werden alles auf der Matte geben um den Heimsieg zu holen.

Bei dem Derby setzen alle auf zahlreiche Unterstützung in der heimischen KSV Halle.

Die 2. Mannschaft des KSV Unterelchingen trifft am 03.10. auf die KG Schorndorf II/ Königsbronn und hofft auf einen weiteren Sieg mit ihrem jungen Team.

Kampfbeginn ist um 15.30 Uhr in der KSV-Halle.

Die Schülermannschaft des KSV trifft am 03.10. auf die Schülermannschaft des TSV Herbrechtingen. Kampfbeginn ist um 14.00 Uhr in der KSV-Halle.

Die beiden Teams freuen sich auch über die Anfeuerung durch Fans und Zuschauer.