handball a

M-WL-S SKV Unterensingen HSG Langenau-Elchingen 39:36
F-BK TV Weingarten 2 HSG Langenau-Elchingen 21:20
M-BL TV Weingarten HSG Langenau-Elchingen 2 28:25
F-KL-D HSG Lonsee-Amstetten 2 HSG Langenau-Elchingen 2 19:21
mJC-LL-2 TV Spaichingen HSG Langenau-Elchingen 30:31
wJC-BL BW Feldkirch HSG Langenau-Elchingen 31:30
wJD-KL-D TSV Bernstadt HSG Langenau-Elchingen 24:10

Spielberichte

Männer Württembergliga Süd

SKV Unterensingen - HSG Langenau-Elchingen            39:36

Mit einer 36:39 Niederlage beim SKV Unterensingen geht es für die HSG Langenau/Elchingen in die Winterpause. Durch diese Pleite beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang nur noch magere drei Punkte. Die HSG hat sich u.a. durch ihre desaströse Heimbilanz mit sechs Niederlagen bei sechs Spielen selbst in diese missliche Lage gebracht und muss nun im neuen Jahr schleunigst Punkte sammeln, um in der Tabelle wieder weiter nach oben zu kommen.

Gleich das erste Heimspiel gegen den TV Reichenbach ist dabei von großer Bedeutung. Der erste Heimsieg in dieser Begegnung ist ohne Wenn und Aber alternativlos. Die Partie in Unterensingen war von Beginn an geprägt von zwei ordentlichen Angriffsreihen auf beiden Seiten. Beim Stand von 19:14 für die Gastgeber ging es in die Pause. Jeder Handballkenner weiß selbst, in welchen Mannschaftsteilen bei so einem Spielstand die Schwächen liegen. Die HSG kämpfte jedoch und kam, auch dank eines überragenden Jan Schaden, in der 50. Minute auf vier und fünf Minuten vor dem Ende auf drei Tore heran (35:32). Die Gastgeber verwalteten ihre Führung jedoch souverän und siegten am Ende verdient.

Tore HSG: Schaden 14/3, Buck 7, Junginger 7, Renner 5, Schorn 3.

Frauen Kreisliga Donau

HSG Lonsee-Amstetten 2 - HSG Langenau-Elchingen 2             19:21

Das letzte Spiel im Jahr 2016 gewann die 2. Damenmannschaft der HSG Langenau/Elchingen knapp mit 21:19 (12:9) bei der HSG Lonsee/Amstetten 2. Zu Beginn überraschte Lonsee mit einer 6:2 Führung welche die F2 durch diszipliniertem Angriffsspiel und einer nun sehr kompakten Deckung bis zur Halbzeit in ein 12:9 ummünzte.

Im 2. Abschnitt nahm die HSG sich vor, die Partie durch effizientere Chancenverwertung früh für sich zu entscheiden. Doch es wurden weiterhin viele Einwurf Möglichkeiten liegen gelassen und somit konnten die Hausherren stets das Spiel offen gestalten. Am Ende behielt man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine gehörige Portion Cleverness die Oberhand. Die Frauen 2 gehen nun mit 7:7 Punkte auf Platz 4 in die Winterpause. Darauf lässt sich für die Rückrunde aufbauen.

Die Damen 2 wünschen allen ein besinnliches Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Tor: I. Cariglia, U. Häge

Feld: J. Pöcher 5/2, K. Weber 4, L. Laible 2, S. Schuldes 2, N. Henseler 2, N. Bunk 2, K. Stern 2, A. Huber 1, V. Hannak 1, A. Nusser

männliche Jugend C Landesliga

TV Spaichingen - HSG Langenau-Elchingen                  30:31

3. Sieg der mC1 zum Jahresabschluß

Einen knappen, aber nicht unverdienten Auswärtssieg in Spaichingen hat sich die mC1 der HSG kurz vor Weihnachten beschert. Damit stehen die „Jungen Wilden“ der HSG mit 6:0 Punkten, nach drei Spielen, ungeschlagen an der Tabellenspitze der Landesligastaffel 2.

Eine schnelle 2:0 Führung der HSG glichen die Gastgeber nach 5 Min. aus und bis kurz vor Halbzeit konnte sich kein Team um mehr als ein Tor absetzten. Dann sicherten sich die Spaichinger, zum Leidwesen der Gäste einen drei Torevorsprung zur Pause, nicht zuletzt mit großem Wohlwollen des „Unparteiischen“.

Nach der Pause erwischten wieder die Jungs von der Nau den besseren Start und konnten nach 8 Min. den Ausgleich erzielen. Beim Zwischenstand von 26:26 in der 35 Min. waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, ehe sich die Heimmannschaft erneut mit 3 Toren absetzen konnte. Eine Auszeit mit entsprechender Ansage von Trainer Tschak Führle, die mit einer taktische Umstellung der Abwehr einherging, brachte die entscheidende Wende. Ein einziges Tor der Gastgeber ließ die mC1-Jugend in den verbleibenden 8 Min. zu und warfen aber ihrerseits vier Tore. Kurz vor dem Schlußpfiff wurde der vielumjubelte 30:31 Siegtreffer erziehlt.

Das Trainerduo Führle/ Wuchenauer zeigten sich hocherfreut darüber, daß endlich einmal ein Spiel gedreht wurde und die Mannschaft über den Kampf zum Sieg kam. Wieder konnten sich nahezu alle Feldspieler mehrfach in die Torschützenliste eintragen und damit wurde auch die starke Mannschaftleistung im Angriff untermauert.

Es spielten für die HSG: Allgeier Patrick und Philipp, Bopp Lukas, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Wuchernauer Jacob.

weibl. Jugend C Bezirksliga

BW Feldkirch - HSG Langenau-Elchingen                      31:30

Zweite knappe Niederlage innerhalb von 14 Tagen

Voller Zuversicht waren wir zu Gast bei der BW Feldkirch in Österreich. In der 1.Halbzeit merkte man den Mädels die lange Busfahrt (2,5 Stunden) doch deutlich an. Es dauerte 6 Minuten. bis Lisa Benz unser 1.Tor zum Stand von 1:4 erzielen konnte. Viele Unkonzentriertheiten in der Abwehr und beim Torwurf, ermöglichten dem Gegner eine viel zu hohe 19:12 Halbzeitführung.

Nach einer deutlichen Kabinenansprache in der Pause, legten unsere Spielerinnen wie ausgewechselt los. In der Abwehr hatten wir den Gegner besser im Griff. Die Torwürfe trafen endlich ins Tor. Wir konnten verdient zum 19:19 ausgleichen, denn Feldkirch gelang erst nach fast 10 Minuten der 1.Treffer in der 2.Halbzeit. Danach ging es hin und her und keine Mannschaft konnte sich absetzen.

In dieser Phase kamen leider noch einige umstrittene Schiedsrichterentscheidungen dazu, die es uns nicht mehr möglich machten, die 2 Punkte aus Feldkirch mit nach Hause zu nehmen. Es war mit 30:31 wieder eine sehr knappe und unverdiente Niederlage. Dennoch ist das Trainergespann mit der Mannschaftsleistung in der Vorrunde sehr zufrieden und freut sich auf eine interessante Rückrunde.

Es spielten: Michelle Kocjan, Emily Marks, Julia Kocjan, Lisa Benz, Katharina Moritz, Edina Muhovic, Lara Vöhringer, Lea Danter, Hedwig Übelacker.