handball a

Ergebnisse

M-WL-S HSG Langenau-Elchingen TV Reichenbach 29:23
M-BL HSG Langenau-Elchingen 2 HC Lustenau 26:33
F-BK HSG Langenau-Elchingen SV Tannau 20:19
F-KL-D HSG Illertal HSG Langenau-Elchingen 2 27:17
mJA-BL HSG Langenau-Elchingen TSG Ehingen 27:20
mJB-BK-D Bad Saulgau HSG Langenau-Elchingen 38:28
wJD-KL-D HSG Langenau-Elchingen SV Bad Buchau 17:14

Spielberichte

Männer Württembergliga Süd

HSG Langenau-Elchingen - TV Reichenbach                 29:23

Die HSG Langenau/Elchingen hat ihren Heimfluch besiegt und die ersten Punkte in der laufenden Saison im Pfleghof eingefahren. Gegen den Tabellenletzten TV Reichenbach leuchtete am Ende ein völlig verdientes 29:23 auf der Anzeigetafel.

Das Spiel begann jedoch zunächst ausgeglichen. Bis zum 8:8 nach 17 Minuten konnte sich keines der beiden Teams absetzen. Durch eine immer stabiler werdende Abwehr und guten Abschlüssen im Angriff schafften es die Gastgeber in den folgenden zehn Minuten, sich eine 14:9 Führung zu erspielen. Zur Halbzeit konnten die Gäste jedoch wieder auf 14:11 verkürzen.

Den zweiten Durchgang begannen die Langenauer sehr konzentriert und man merkte ihnen an dass sie unbedingt das erste Heimspiel gewinnen wollten. Schnell konnte die Führung auf 21:14 ausgebaut werden. Dies war auch schon so etwas wie die Vorentscheidung denn die Gäste kamen bis zum Schlusspfiff nicht mehr näher heran als die sechs Tore des Endstandes.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Marco Mannes heraus, der mit seinen Bewegungen im Angriffsspiel immer wieder Lücken für seine Nebenleute riss. Zudem gelang dem A-Jugendlichen Benedikt Englisch sein erster Württembergliga Treffer. Durch den Sieg und die gleichzeitigen Niederlagen der hinteren Mannschaften konnte die HSG den Abstand auf die Abstiegsplätze auf fünf Punkte ausbauen.

Tore HSG: Schaden 7/2, Buck 5/1, Schorn 5, Hen. Schenk 5, Mannes 3, Buntz 2, Baresel 1, Englisch 1.

Frauen Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen- SV Tannau                           20:19

Letzten Samstag bestritt die 1. Frauenmannschaft ihr erstes Heimspiel im Jahr 2017. Die Gäste aus Tannau leisteten schon im Hinspiel erheblichen Widerstand bei unserem knappen 25:26-Auswärtssieg.

Von Beginn an war auch das Rückspiel sehr eng, durch schnelle Tore kämpfte sich die HSG zu einer 11:9-Führung zur Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte standen beide Abwehrreihen stabil, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende konnten sich unsere Frauen mit 20:19 durchsetzen.

Somit stehen die HSG-Damen nun mit 12:8 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz, ein Blick nach oben lässt noch hoffen. Nächste Woche geht es dann in Lehr darum, sich an der Spitze zu halten.

Tore: L. Laible 4/1, C. Stickel 3, H. Schenk 6, A. Huber 3, R. Vorreiter 2/1, J. Kuhn 1, A. Sick 1.

männliche Jugend A Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen - TSG Ehingen                      27:20

Heimsieg zum Rückrundenstart gegen TSG Ehingen

In einem an spielerischen Höhepunkten durchschnittlichen Spiel gewann das HSG-Team am Ende verdient mit 27:20 Toren. Die HSG musste aufgrund einiger Ausfälle improvisieren, beherrschte jedoch die Gäste aus Ehingen über weite Strecken des Spiels klar. Dabei zeichneten sich Kreisläufer Julian Mader sowie der Torhüter der männlichen B-Jugend, Andreas Denzel, als Vertreter für den länger verletzten Stammtorhüter Samuel Bosch, mehrfach aus.

Trotz einer vorübergehenden Schwächephase in der zweiten Halbzeit war der Sieg der HSG nie gefährdet. Ein Dank gilt allen Spielern der männlichen B-Jugend für die Unterstützung.

Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung: Andreas Denzel (Torhüter), Matthias Schneider, Severin Renz (3), Dominik Weller (5), Lukas Schick, Julian Mader (1), Nick Ewinger (1), Adrian Ruess (10), Benedikt Englisch (1), Silas Diebolder (1), Wasilios Tsopanakis, Kai Fliegauf (5);

Weibliche Jugend D Kreisliga

HSG Langenau-Elchingen - SV Bad Buchau                  17:14

Die weibliche D-Jugend nahm sich die Worte des Trainerteams zu Herzen, und begann im 1. Spiel nach der Winterpause agressiv in der Abwehr und das Zurücklaufen klappte hervorragend. So wie in der 1. Halbzeit und zu Beginn der 2. Halbzeit wünscht man sich das Abwehrverhalten und so wird es auch für jeden Gegner schwer gegen uns zu gewinnen.

Durch die guten Balleroberungen ergaben sich zwangsläufig gute Torchancen und dies wurden auch gut genutzt. Unsere freien Spielerinnen müssen nur noch etwas besser gesehen und angespielt werden, damit wir noch mehr Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben können. Aber alles in Allem war es ein sehr gutes Spiel nach der Winterpause und so kann es weitergehen. Besonders tapfer verteidigte Elisa Schnitzer die einen gegnerischen Ball voll ins Gesicht bekam, und sich eine blutige Nase holte, aber in der 2. Halbzeit wieder voll mit dabei war.

Gegen Ende des Spiels ließen die Kräfte bei unseren Mädels nach, und der Gegner kam noch gefährlich nah an uns heran. Doch kurz vor Schluß wurde durch einen Gegenstoß das entscheidende Tor erzielt und unsere Mädels gingen als verdiente Siegerinnen vom Platz.

Für die HSG im Ensatz waren: Arita Latifi, Melanie Mayer, Alexa Göttfert, Lisa Nagler, Melina Illmann, Melina Gierling, Andrea Nagy, Leonie Junginger, Lea Kinzel, Sarah Plebst, Melda Kacar, Merve Aksoy, Amelie Herrmann, Elisa Schnitzler.