handball a

M-WL-S HSG Langenau-Elchingen TV Steinheim 27:27
mJC-LL-2 SG Ober/Unterhausen HSG Langenau-Elchingen 32:29
M-Pokal SG Burlafingen/Ulm HSG Langenau-Elchingen 2 27:34
F-BK HSG Langenau-Elchingen TV Weingarten 2 21:22
M-BL HSG Langenau-Elchingen 2 TV Weingarten 26:25
M-KLA-D HSG Langenau-Elchingen 3 TG Bad Waldsee 31:20
mJB-BK-D TV Gerhausen HSG Langenau-Elchingen 26:21
wJC-BL TG Biberach 2 HSG Langenau-Elchingen 31:24
wJD-KL-D HSG Langenau-Elchingen TSG Ehingen 23:16
gJD-BK MTG Wangen HSG Langenau-Elchingen 25:22

Spielberichte

Männer Württembergliga Süd

HSG Langenau-Elchingen - TV Steinheim                      27:27

Eine ausgeglichene erste Halbzeit sahen die Zuschauer am vergangenen Samstag beim Spiel zwischen der HSG Langenau/Elchingen und dem TV Steinheim. Erst kurz vor dem Gang in die Pause konnte sich die HSG erstmals auf 10:8 leicht absetzen. Die Gäste erzielten jedoch mit der letzten Aktion vor der Halbzeit per Strafwurf den 10:11 Anschlusstreffer. Geprägt war der erste Durchgang von einigen technischen Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten.

Das Spiel blieb auch nach Wiederanpfiff eng und lebte hauptsächlich vom Kampf und der Spannung. Keinem der beiden Teams gelang mal eine zwei Tore Führung. Ausnahme blieb der Führungstreffer von Henrik Schenk zum 25:23 nach 53 Minuten. Dieser Vorsprung wurde von den Steinheimern jedoch kurz darauf wieder ausgeglichen. Bis zum Ende konnte die HSG zwar immer ein Tor vorlegen, die Gäste hatten aber immer eine Antwort parat und glichen 15 Sekunden vor Ende per Siebenmeter zum 27:27 aus. Der letzte Angriff der Hausherren brachte dann nichts mehr ein. Für die HSG ist dieser Punkt natürlich zu wenig um den Vorsprung zur Abstiegszone zu vergrößern.

Tore HSG: Buntz 7, Junginger 5, Schaden 5/4, Hen. Schenk 4, Renner 3, Schorn 1/1, Ruoff 1, Mannes 1.

männliche Jugend C Landesliga

SG Ober/Unterhausen - HSG Langenau-Elchingen       32:29

Siegesserie reißt

Im 4. Auswärtsspiel in Folge hat die mC1 der HSG die erste Niederlage in der LL einstecken müssen. Dabei musste das Trainerduo Führle/Wuchenauer schon die ganze Woche auf zahlreiche kranke und verletzte Spieler im Trainingsbetrieb verzichten und auch zum Spiel nach Unterhausen wurde Ersatzgeschwächt angereist.

Trotzdem konnte das Spiel über die gesamte Spielzeit offen gestaltet werden. Hätte die Jungs von der HSG nicht gut ein Dutzend klarer Torchancen vergeben, wäre auch bei der SG Unter-/Oberhausen ein Sieg möglich gewesen. Erschwerend kam hinzu, dass der Schiedsrichter aus dem Nachbardorf ein guter Freund des Trainers und einiger Heimspieler war, so dass auch hier die Sache schnell „geregelt“ war. Am Ende stand ein knappes 29:32 aus Langenauer Sicht, das zumindest noch den Vorteil beim direkten Vergleich für die Jungs von der Nau bedeutete, konnte man das Hinspiel doch mit fünf Toren Vorsprung gewinnen.

Die volle Konzentration gilt es jetzt auf die kommenden 3 Heimspiele zu richten, bei denen sich die „Jungen Wilden“ der HSG möglichst keinen Ausrutscher mehr erlauben sollten um im Rennen um den Staffelsieg vorne zu bleiben. Das erste dieser Heimspiele findet am Sonntag, den 05.02.17 um 15 Uhr in der Brühlhalle in Elchingen statt.

Es spielten für die HSG: Allgeier Patrick und Philipp, Erhardt Tobias, Heinrich Fabian, Jauch Julian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick und Wuchernauer Jacob.

Männer Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen 2 - TV Weingarten                 26:25

Lebenszeichen gegen den TV Weingarten

Nach dem deutlichen Sieg gegen die SG Burlafingen unter der Woche im Bezirkspokal, lag die ganze Konzentration am Wochenende auf dem Heimspiel gegen den TV Weingarten. Im Vergleich zur Vorwoche war man in Reihen der HSG froh, endlich wieder auf einen starken Kader zurückgreifen zu können, waren doch bis auf den verletzten Peter Stickel wieder alle Mann an Bord.

Doch die Mannschaft um Trainergespann Steck/Paulus brauchte einige Minuten um sich in das Spiel zu finden und sich auf die beiden Kreisläufer einzustellen, mit denen der TVW ins Spiel ging. So dauerte es bis zur 28. Minute, als durch die immer besser funktionierende erste Welle endlich der hoch verdiente Ausgleich gelang. Durch eine immer stärker werdende Defensive konnten einige einfache Tore erzielt werden und das Spiel bis zur Halbzeit gedreht werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man direkt an diese Leistung anknüpfen und zog schnell auf 20:14 weg. Doch was sich den Zuschauern in der Brühlhalle ab der 43. Minute bot, war wieder sinnbildlich für die HSG II. Durch einige Unkonzentriertheiten in der Offensive lud man Weingarten plötzlich zu einfachen Toren ein und machte das Spiel nochmals unnötig spannend. In den letzten Minuten lag das Spiel plötzlich auf Messerschneide und der sichergeglaubte Sieg schien dahin. Nach dem es in der Schlussphase auf beiden Seiten zu einigen technischen Fehlern kam, war es dann 18 Sekunden vor Schluss Daniel Schertle der den entscheidenden Treffer für die HSG erzielte.

Am Ende stand ein hochverdienter, aber unnötig spannender Heimsieg gegen den TV Weingarten. Wie wichtig dieser Sieg im Abstiegskampf der Bezirksliga ist, sieht man beim Betrachten der Tabelle schnell, konnte dadurch doch endlich wieder Anschluss ans Mittelfeld der Liga geschlossen werden. Auch für die Moral der Mannschaft war dieser Sieg unglaublich wichtig, konnte man doch endlich ein Überlebenszeichen in Richtung Liga und der unzufriedenen Fans zeigen.

Frauen Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen - TV Weingarten 2                 21:22

Am Sonntag war die Mannschaft des TV Weingarten 2 in der Brühlhalle zu Gast. Bereits das Hinspiel war eine sehr enge Partie, am Ende hatte die TV durch einen Treffer in den letzten Sekunden die Nase vorn.

Fast identisch lief dann auch das Rückspiel. Zunächst konnten unsere Frauen 1 mit 5:3 in Führung gehen. Doch dann kam es wieder einmal zu einer 10-minütigen Phase ohne HSG-Tor, was zu einem 5:9-Rückstand bis zur 18. Minute führte. Bis zur Halbzeit konnte dieser Torabstand durch bessere Chancenverwertung gehalten werden.

In der zweiten Hälfte kam der Kampfgeist der HSG-Frauen zum Vorschein. Innerhalb von 8 Minuten kämpfte man sich auf ein 12:13 heran, bis in der 43. Minute der Ausgleichstreffer fiel. Spannend verlief das Spiel dann bis zum Schluss, doch in der letzten Sekunde des Spiel gelang dem TV Weingarten der Siegtreffer zum 21:22 Endstand.

Somit steht die 1. Frauenmannschaft der HSG auf dem 5. Tabellenplatz, von Platz 3 bis zu einem Abstiegsrang ist es allerdings eng.

Tore: V. Hannak 1, C. Mößle 1, L. Laible 3, J. Pöcher 1, J. Mößle 2, H. Schenk 5/2, A. Huber 1/1, R. Vorreiter 3/1, A. Sick 1, D. Mack 3.

Männer Kreisliga A Donau

HSG Langenau-Elchingen 3 -TG Bad Waldsee              31:20

Die Vorzeichen standen so schlecht wie nie in dieser Saison. Die Auswechselbank mit 3 Spielern und ohne Trainer etwas verwaist. Das Fernbus fahrende feinschmeckende Torhütergespann hatte sich zu allem Überfluss komplett abgemeldet. Der Tabellenvierte aus Bad Waldsee dagegen trat mit voller Kapelle auf. 2 Torhüter, 12 Feldspieler, Trainer und Physio (!). Zu verlieren gab es für die HSG Buben also nicht viel. Im Tor wurde aus der Not eine Tugend gemacht. Aus der "Zwoiden" konnte A. Renz für das Gehäuse gewonnen werden. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön Alex!

Das Spiel gestaltete sich recht ausgeglichen. Meist legten die Nau-Baller vor und die TG konnte ausgleichen (5:5 11.Min; 6:6 15.Min). Im Anschluss konnte sich die Heimmannschaft dann aber ein kleines Polster erarbeiten. Die Abwehr arbeitete Konsequent und konnte im Verbund mit A. Renz einige Bälle entschärfen. Im Angriff stellte man sich immer besser auf die offensive 3-2-1 der Gäste ein. Der agile Rückraum kreierte immer wieder gute Torabschlüsse. Über ein 9:7 in der 21. Minute ging es mit einem 12:9 in die Kabine.

In der Heimkabine war klar, dass die 2 Punkte, trotz schlechter Vorzeichen, nun unbedingt in Langenau bleiben sollten. Was folgte waren dann wohl die besten 30 Minuten der diesjährigen Runden. Auf einer weiterhin gut agierenden Abwehr mit einem immer besser werdenden A. Renz kassierte man, trotz nachlassender Kräfte, in der 2. Hälfte nur 11 Gegentore. Im Angriff wurde immer wieder der freie Mitspieler gefunden. In der 46. Minute betrug der Vorsprung ersmals 6 Tore (21:15). Bis zum Abpfiff gelangen der HSG insgesamt 18 Tore im 2. Abschnitt. Das amtliche Endergebnis lautet dementsprechend 31:20. Positiv anzumerken das sich alles Feldspieler in die Torschützen Liste eintragen konnten.

Es spielten: A. Renz, T. Boczek, T. Dietz, T. Ebert, M. Edelmann, M. Euchner, F. Fischer, J. Hauber, A. Orth, S. Nüsseler.

weibl. Jugend C Bezirksliga

TG Biberach 2 - HSG Langenau-Elchingen                     31:24

Starke Mannschaftsleistung beim Tabellenführer

Am Sonntag waren wir zu Gast beim Tabellenführer der Bezirksliga in Biberach. Im Vorfeld der Partie waren die Chancen auf die ersten Punkte im Jahr 2017 als sehr gering eingeschätzt worden. Gerade deswegen konnte die Mannschaft frei aufspielen und erstaunlich gut mithalten. Selbst als Emily Marks durch einen Ball ins Gesicht für die letzten 12 Minuten der 1.Halbzeit ausfiel, ließen die Mädels sich nicht unterkriegen. Feldspielern Lara Vöhringer sprang als Ersatztorwart in die Bresche und machte ihren Job ausgezeichnet – wir gingen denkbar knapp mit 14:16 in die Halbzeitpause.

In der 2.Halbzeit konnten die Gastgeber dank ihrer Auswahlspielerinnen den Abstand doch etwas vergrößern. Am Ende fiel die unverdiente Niederlage um ein paar Tore zu hoch aus. Trainer und Eltern waren sich einig: "Es war die beste Mannschaftsleistung der laufenden Saison." Beste Schützen der ausgewogenen Mannschaft waren Hedwig Übelacker (9Tore) und Lea Danter (6Tore).

Es spielten: Emily Marks, Julia Kocjan (4), Lisa Benz (1), Katharina Moritz (3), Edina Muhovic, Lara Vöhringer (1), Hannah Sühring, Lea Danter (6), Luca Schwenk, Hedwig Übelacker (9).

Weibliche Jugend D Kreisliga

HSG Langenau-Elchingen - TSG Ehingen                      23:16

Mit das beste Spiel in dieser Saison zeigten unsere D-Jugend Mädels gegen Ehingen. Nach einem anfänglich etwas verschlafenen Start, fanden die Mädels Mitte der ersten Hälfe gut ins Spiel und über eine gut haltende Torhüterin Melanie Mayer spielten unsere HSG Mädels ihre Tore schön heraus. Alexa Göttfert fand immer wieder ihre freien Mitspielerinnen, und vor allem Vanessa Lennert konnte mit einer nahezu 100-prozentigen Trefferquote überzeugen. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Nach der Pause brachten unsere Mädels die gegnerische Trainerin schier zur Verzweiflung, denn durch konsequente Deckungsarbeit fanden die Ehingerinnen keine Anspielstationen mehr, unsere Mädels konnten viele Pässe abfangen und schön herausgespielte Tore erzielen. Auf diese Weise erspielte man sich einen beruhigenden 8-Tore Vorsprung, wobei besonders erfreulich war, dass sich auch die neuen Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Gegen Ende des Spiels konnte Ehingen noch etwas verkürzen, aber alles in Allem eine ganz tolle Leistung von unserer weiblichen D-Jugend.

Für die HSG waren im Einsatz: Arita Laifi, Melanie Mayer, Anastasia Kloos, Amelie Herrmann, Melda Kacar, Elisa Schitzler, Vanessa Lennert, Lisa Nagler, Leonie Junginger, Sarah Plebst, Alex Göttfert.

Spieltag der F-Jugend

Am Sonntag hatten wir ein Spieltag bei der HSG Lonsee/Amstetten. Als erstes starteten unsere kleinen Stars mit Köningsball gegen den SC Lehr das zweite Spiel war Handball auch gegen den SC Lehr. Beide Spiele haben unsere F-Jugend erfolgreich gemeistert.

Nach einer kleinen Pause ging es dann gestärkt weiter mit Handball sowie einem kleinen Parcours. Nach dem Spieltag gab es noch ein kleines Abschlussspiel bei dem unsere kleinen auf Rollbrettern zu einem Kasten Rollen mussten. Dort gab es für jedes Kind eine kleine Überraschung.

Bei der Siegerehrung gab es für alle Teilnehmer unserer F-Jugend eine Medaille. Der nächste Spieltag findet im April in Laupheim statt.

Am Spieltag haben mitgespielt: Luca, Simeon, Evelin, Lilly, Maja, Lea, Hanna, Quirin, Konrad, Lara, Angelina, Finn, Emma, Franziska