handball a

Männer Württembergliga Süd

HV RW Laupheim - HSG Langenau-Elchingen               32:34

Einen überzeugenden Auswärtssieg feierte die HSG Langenau/Elchingen beim HV RW Laupheim.

Den Gästen gelang ein perfekter Start in die Partie. Nach vier Minuten führte die HSG mit 3:0. Mit einer kompakten Abwehr, einem gut aufgelegten Tobias Henseler im Tor sowie einer effektiven Chancenverwertung konnten die Gäste diesen Vorsprung nach 20 Minuten sogar auf 15:8 ausbauen. Die Laupheimer wollten ihr letztes Heimspiel in dieser Saison jedoch nicht einfach herschenken und kamen bis zur Halbzeit wieder etwas auf. Nach 30 Minuten schmolz die HSG Führung auf 17:14.

Der Start in den zweiten Durchgang gehörte dann jedoch wieder den Nau-Handballern. Mit zwei schnellen Toren wurde der Vorsprung wieder ausgebaut. Auch in der Folgezeit kamen die Gastgeber nicht näher als vier Tore heran sodass es lange Zeit nach einem ungefährdeten Auswärtssieg für die HSG aussah. Durch vier Tore in Folge für die Laupheimer zwischen der 55. Minute und 57. Minute kam beim Spielstand von 29:31 noch einmal etwas Spannung in der gut gefüllten Rottumhalle auf. Felix Junginger und zweimal der zehnfache Torschütze Fabian Buntz machten mit ihren Toren jedoch den verdienten Auswärtssieg für die HSG perfekt. Dieser Erfolg ist auch deshalb hoch anzurechnen, da die Langenauer gerade einmal drei Auswechselspieler zur Verfügung hatten.

Die HSG hat es nun selbst in der Hand, die Saison mit einem Heimsieg gegen Unterensingen doch noch mit einem positiven Punktekonto abzuschließen und könnte dann sogar bei einem Laupheimer Punktverlust in Heiningen die Laupheimer in der Tabelle noch überholen.

Tore HSG: Buntz 10, Schaden 8/1, Junginger 6, Schorn 4, Hen. Schenk 3, Ruoff 1, Renner 1, Englisch 1.