handball a

M-WL-S SG Ober/Unterhausen HSG Langenau-Elchingen 29:32
M-BL TV Weingarten HSG Langenau-Elchingen 2 23:22
M-KLA-D SV Uttenweiler HSG Langenau-Elchingen 3 29:26
F-BK TV Weingarten 2 HSG Langenau-Elchingen 22:17
mJD-BL-ER MTG Wangen HSG Langenau-Elchingen 26:16

Spielberichte

Männer Württembergliga Süd

SG Ober/Unterhausen - HSG Langenau-Elchingen      29:32

Nach langer Zeit gelang der HSG Langenau/Elchingen mal wieder ein Sieg. Die erste Halbzeit war jedoch eine zähe Angelegenheit. In der 15. (6:8) und in der 18. Minute (8:10) führte die HSG jeweils mit zwei Toren. Diesen Vorsprung wollte man bis zur Halbzeit unbedingt ausbauen. Technische Fehler im eigenen Angriff und nachlassende Abwehrarbeit ermöglichten jedoch den Gastgebern nach 28 Minuten eine eigene 15:13 Führung.

Bis zum Pausenpfiff gelang der HSG immerhin noch der Ausgleich zum 15:15. In den zweiten Durchgang starteten die Gäste dann wieder konzentriert. Routinier Sebastian Schmid konnte seinem ein Jahr älteren Gegenspieler zweimal entwischen und brachte sein Team nach 38 Minuten mit einem Doppelschlag mit 21:17 in Front. Die bereits als Absteiger feststehenden Gastgeber gaben sich jedoch nicht geschlagen und wollten mit aller Macht die ersten Punkte in der Rückrunde einfahren. In der 48. Minute verkürzten sie auf 24:26. Trainer Hartwig Schenk reagierte mit einer Auszeit. Seine Worte fanden bei den Spielern Gehör. Über die Spielstände 25:29 und 27:30 ging es dem 29:32 Auswärtssieg entgegen. Damit machten die Spieler ihrem Trainer kurz vor seinem sonntäglichen Geburtstag ein vorgezogenes Geschenk und schafften den ersten Pflichtspielsieg in Ober-/Unterhausen seit einem Pokalerfolg des damaligen TSV Langenau aus dem Jahre 1998.

Tore HSG: Schaden 9, Schmid 6, Schorn 6/4, Renner 4, Mannes 3, Hen. Schenk 2, Junginger 1, Hank 1.

Männer Kreisliga A Donau

SV Uttenweiler - HSG Langenau-Elchingen 3                29:26

Kurz vor dem Abgrund!

Nach 2 ungeschlagenen Spielen in Folge musste die "Dridde" am Samstag Abend beim SV Uttenweiler eine schmerzliche 29:26 Niederlage hinnehmen.

Zu Beginn hielt die HSG gut und mit und lag teilweise mit 2 Toren in Führung. Leider gewöhnte man sich nicht an das enge und kurze Spielfeld und musste zum Ende des ersten Spielabschnittes den Hausherren mit 2 Toren Rückstand hinterherlaufen.

Der Wille war keinem Abzusprechen, aber das Fleisch und der Kopf schienen ob der prekären Tabellensituation nicht ganz mitzuspielen. So musste man sich am Ende mit 3 Toren geschlagen geben. Da zeitgleich der TSV Laichingen gewonnen hat, hilft nun wohl nur noch ein Handballwunder oder die Mithilfe des HVW!

Aufstellung: D. Schröder, T. Boczek 1, M. Edelmann, F. Derer 5, T. Dietz, C. Heilig, A. Kloss 12/3, O. Kloss 3, M. Nusser 2, A. Orth 3.

Frauen Bezirksklasse

TV Weingarten 2 - HSG Langenau-Elchingen               22:17

Am vergangenen Samstag waren die Frauen 1 gemeinsam mit den Männern 2 zu Gast beim TV Weingarten.

Anfangs war die Partie unserer Frauenmannschaft lange ausgeglichen, und man schenkte sich nichts. Zum Ende der Halbzeit konnten wir uns jedoch einen kleinen Vorsprung erarbeiten und führten mit 7:10. Zurück auf dem Feld waren wir die Führung aber schnell wieder los und so mussten wir uns am Ende mit einem 22:17 geschlagen geben.

Tore: Verena Hannak 1, Lena Laible 3/2, Katja Buntz 4, Jasmin Mößle 3, Jacqueline Pöcher 2, Michaela Öhrle1, Kathrin Stern 3.

männlicheJugend D Bezirksliga

MTG Wangen - HSG Langenau-Elchingen                    26:16

Klare Niederlage im Bezirksfinale!

Nichts war es mit dem angestrebten Gewinn der Bezirksligameisterschaft Bodensee/Donau am vergangen Samstag in der Jahnhalle in Laichingen gegen eine starke Mannschaft aus Wangen/Allg. Wie schon im Vergangen Jahr musste sich die mD1 der HSG Langenau-Elchingen dem Vertreter der Bezirkliga Bodensee beugen und verlor verdient und deutlich mit 26:16 Toren.

Dabei gelang es kaum einem Spieler der HSG normalform zu erreichen, im Gegenteil, nahezu alle Spieler blieben unter Ihrem Können. Natürlich war es schwer, gegen eine hart zupackende, defensive Abwehr der Wangener anzukommen (Zeitstrafen 5:1 für Wangen), aber genau das war zu erwarten und wurde von Trainer Tschak Führle schon die letzten zwei Trainingswochen thematisiert und trainiert, trotz allem, es halft nichts, auch keine heftige Halbzeitansprache, es blieb bei einem schwachen Auftritt.

Vorallem in der Abwehr agierte das HSG-Team lasch und lud die 3 starken Rückraumspieler ein ums ander Mal zu leichten Toren ein. Es hat die Laufbereitschaft und der Kampf gefehlt, resümiert der Trainer. Somit ging der Bezirkliga-Titel verdient an Wangen und den Jungs der HSG blieb wie im Vorjahr der Titel des Staffelsiegers Donau. Aber auch dieser musste natürlich erst einmal durch gute Leistungen während der gesamten Saison erreicht werden – und das war stark und verdient!

Es spielten für die HSG: Moritz Führle, Jauch Julian, Kocjan Richard, Lang Jonathan, Lik Leon, Maier Jan, Mayer Josef, Morbach Maarten, Radike Jonas, Richter Dave, Schlaupitz Laurin und Steck Fabian.

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang