handball a

Ergebnisse

M-WL-S TSV Heiningen HSG Langenau-Elchingen 27:31
mJC-LL-2 HSG Langenau-Elchingen SG Ober/Unterhausen 39:34
M-BL SG Ulm&Wiblingen HSG Langenau-Elchingen 2 28:22
F-BK HSG Langenau-Elchingen SG Burlafingen 2 21:15
F-KL-D HSG Langenau-Elchingen 2 TSV Laichingen 28:13
M-KLA-D SG Ulm&Wiblingen 2 HSG Langenau-Elchingen 3 28:16
mJA-BL HSG Langenau-Elchingen BW Feldkirch 46:24
wJA-BL-D TV Gerhausen HSG Langenau-Elchingen 13:13
mJC-KL-D HSG Langenau-Elchingen 2 TG Bald Waldsee 31:26
wJC-BL HSG Langenau-Elchingen TV Weingarten 25:20
gJD-BL-D TV Gerhausen HSG Langenau-Elchingen 15:13

Berichte

Männer Württembergliga Süd

TSV Heiningen - HSG Langenau-Elchingen                   27:31

Ein ungefährdeter 31:27 Sieg gelang der HSG Langenau / Elchingen beim TSV Heiningen. Die Gastgeber starteten gut in die Partie und führten nach sieben Minuten mit 3:1. Die HSG konnte sich in der Folge jedoch durch eine stabile Abwehr viele Bälle erobern und drehte die Begegnung nach 20 Minuten durch einen Treffer des gut aufgelegten Henrik Schenk in eine 10:7 Führung. Diesen Vorsprung konnten die Gäste bis zur Halbzeit verwalten. Beim 14:12 aus HSG Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Die personell arg gebeutelten Gastgeber konnten die Partie nur noch bis zum 16:18 nach 38 Minuten ausgeglichen gestalten. Durch einen 5:0 Lauf zwischen der 45. und 50. Minute erhöhten die Nau-Handballer ihre Führung von 23:19 auf 28:19. Damit war das Spiel praktisch entschieden und die Gastgeber konnten bis zum Ende der Partie noch einige Treffer zur Ergebnisverschönerung erzielen. Durch diesen wichtigen Erfolg zog die HSG nach Punkten mit Heiningen gleich, konnte aber dank des besseren direkten Vergleiches die Gastgeber in der Tabelle überholen und geht nun gestärkt in das Auswärtsderby nächsten Samstag gegen Herbrechtingen/Bolheim, bei dem Kreisläufer Jan Schaden auch wieder spielberechtigt ist.

Tore HSG: Junginger 10, Hen. Schenk 8/1, Buntz 3, Mannes 3, Renner 3, Buck 2, Schorn 1, Ruoff 1.

männliche Jugend C Landesliga

HSG Langenau-Elchingen - SG Ober/Unterhausen       39:34

39:34 Sieg der mC1 zum Auftakt in die LL

Einen Auftakt nach Maß feierte die mC1 der HSG beim ersten Spiel in der Landesliga Staffel 2. Dabei zeigten die „jungen Wilden“ in der heimischen Pfleghofhalle vorallem im Angriff eine ausgezeichnete Leistung und schrammten Haarscharf an der 40 Tore Marke, Sekunden vor dem Abfpiff, vorbei.

Ausnahmslos alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein, was letztendlich den Auschlag für den verdienten Sieg gab. Im Gegensatz dazu hatte die SG O-/U-hausen zwar mit ihrem 17 fachen Toptorschützen Tim F. einen Ausnahmespieler in ihren Reihen, konnte aber mit der spielerischen Klasse der HSG Lang/Elch. an diesem Tag nicht mithalten. Von der ersten bis zur lezten Minute lagen die Jungs von der Nau in Führung, teilweise mit 8 Toren, dann verkürzte der Gast zwischdurch auf 2 Tore, doch die HSG behielt die Übersich und die Nerven und ging verdient mit einem 39:34 Sieg vom Spielfeld. Einzig in der Abwehr offenbarte die mC1 allzuoft ihre Schwäche, den 34 Gegentore waren ein deutliches Zeichen dafür wo der Schuh drückt und noch großes Verbesserungspotential in der Mannschaft steckt.                                                                                                                                                                            Jetzt folgen zum Jahresende zwei Auswärtsspiele und nach der Weihnachtspause startet die mC1 dann mit zwei weiteren Auswärtsspielen ins Neue Jahr.

Es spielten: Allgeier Patrick und Philipp, Erhardt Tobias, Führle Moritz, Heinrich Fabian, Kocjan Richard, Lenz Tom, Martin Simon, Schlaupitz Laurin, Nick Schuldes und Wuchernauer Jacob.

Frauen Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen - SG Burlafingen 2                21:15

Vergangenen Samstag bestritt die Frauenmannschaft der HSG im Pfleghof gegen die SG Burlafingen/Ulm ihr drittes Heimspiel. Mit viel Optimismus ging es in die ersten Spielminuten, die von viel Abwehrarbeit geprägt war. Über ein 6:3 in der 13. Spielminute, ein 7:7 in der 22., gingen die Frauen mit einem Tor Vorsprung (9:8) in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte setzte sich die HSG dank schneller Tore und wenigen technischen Fehlern ab und zog mit 4 Toren davon. Auch in der Endphase ließ die Konzentration nicht nach, somit konnte die HSG einen ungefährdeten 21:15-Sieg einfahren.

Tore: V.Hannak 1, H.Schenk 4, L.Laible 1, C.Stickel 1, K.Buntz 5, J.Mößle 1, A.Sick 2, R.Vorreiter 2, N.Unseld 4

Männer Bezirksliga

SG Ulm&Wiblingen - HSG Langenau-Elchingen 2          28:22

Willkommen im Tabellenkeller

War man noch relativ vielversprechend in die laufende Bezirksligasaison gestartet, so wird es nach der deutlichen Niederlage in Wieblingen Zeit aufzuwachen und den Ernst der Lage zu erkennen! Doch eins nach dem anderen. Am Samstagabend war es soweit, das gewohnt unangenehme Auswärtsspiel bei der SG Ulm/Wieblingen stand an. Doch fand dieses Spiel nicht wie gewohnt am ungeliebten Tannenplatz statt, sondern in der Halle am Westbad in Söflingen. Da aber auch in dieser Halle ein totales Harzverbot gilt war es trotzdem der gewohnte Vorteil für die Heimmannschaft. Doch von diesem Vorteil war die ersten Minuten im Spielt eigentlich nichts zu sehen. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer eine absolut ausgeglichene Partie, in der die HSG meistens die Nase vorne hatte, um dann doch in den letzten Minuten der ersten Spielhälfte einen 0:3 Lauf hinnehmen musste. So wurden mit 13:12 die Seiten gewechselt.

Nach der Pause startete die Mannschaft von Trainer Paulus wieder besser und konnte das Ergebnis sofort wieder drehen und sich Teilweise sogar einen 3-Tore Vorsprung erarbeiten. Doch was dann passierte ist symptomatisch für diese Mannschaft. Aus absolut unerklärlichen Gründen schaffte man es vorne nicht mehr den Ball im Tor unterzubringen. Dadurch eröffnete sich dem Gegner immer wieder die Gelegenheit durch schnelle Gegenstöße davonzuziehen. So verlor man am Ende deutlich mit 28:22.

Wieder war es ein Spiel das man eigentlich hätte nicht verlieren dürfen, war der Gegner handballerisch nicht besser. Trotzdem war die Niederlage für die HSG völlig verdient! Doch liegt dies vor allem daran, dass die Mannschaft gewann die auch als solche aufgetreten ist. Das Verhalten abseits des Platzes warf nicht nur ein katastrophales Bild von außen auf die Mannschaft, sondern sorgte auch für Unruhe auf dem Feld.

Die Mannschaft steht jetzt in der Pflicht ganz schnell einige Hebel in Bewegung zu setzen, dass zum einen ein solches Auftreten eine einmalige Geschichte bleibt und dann sportlich endlich wieder in die Spur zu findet!

Das anstehende Derby gegen die starke TSG Söflingen 2 am kommenden Sonntag bietet dafür die optimale Gelegenheit und die Mannschaft ist auf Kurs Wiedergutmachung, ist man dies vor allem dem Trainergespann schuldig!

Männer Kreisliga A Donau

SG Ulm&Wiblingen 2 - HSG Langenau-Elchingen 3      28:16

Deutliche Niederlage gegen Ulm & Wiblingen!

Einen Tag nach der Niederlage der 2. Mannschaft musste auch die Dridde am Westplatz zum Ball greifen. Das Ergebnis war leider noch deutlicher. Konnte man die erste Hälfte noch einigermaßen offen gestalten (12:8), brach man in der 2 Halbzeit völlig ein.

Eine frühe fragwürdige rote Karte für A. Orth dezimierte die HSG empfindlich. Leider folgten weitere 2 Minuten Strafen um die Nau Baller nicht näher an die Gastgeber heran kommen zu lassen. In den letzten Minuten ergab man sich dann kopf- und kampflos. Man kassierte einen Gegenstoß nach dem anderen und wurde erst beim 28:16 erlöst. Nächste Woche steht dann die letzte Dienstfahrt für dieses Jahr an. Man reist zum ungeschlagen Tabellenführer TSG Ehingen.

Es spielten: D. Schröder, A. Weiß, O. Bendele, T. Boczek, T. Dietz, T. Ebert, J. Hauber, O. Kloss, A. Orth, A. Renz, H. Rüger.

männliche Jugend A Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen - BW Feldkirch                       46:24

Kantersieg gegen BW Feldkirch

In einem souverän geführten Spiel siegte das HSG-Team am Ende überdeutlich mit 46:24 Toren. Die Mannschaft um den überragend haltenden Torhüter S. Bosch konnte den Gegner ein ums andere Mal mit schnellem Konterspiel und gelungenen Spielzügen überraschen. Am Ende war der in dieser Höhe auch hochverdiente Sieg gegen die nachlassenden Gäste eine eindeutige Angelegenheit.

Aufstellung: Samuel Bosch (Torhüter), Wasilios Tsopanakis (1), Severin Renz (12), Dominik Weller (9), Konstantin Dürr (4), Silas Diebolder (1), Julian Mader (1), Adrian Ruess (9), Benedikt Englisch (3), Patrick Jäger (4), Kai Fliegauf (2);

weibl. Jugend A Bezirksliga Donau

TV Gerhausen - HSG Langenau-Elchingen                    13:13

Remis am Sonntagabend

Die Zuschauer, die sich am Sonntagabend in der Dieter-Baumann-Sporthalle zum Spiel des TVG gegen die HSG eintrafen, sahen ein Spiel auf Augenhöhe. Die Partie war über 60 Minuten sehr hektisch und geprägt von langen Angriffen mit vielen Unterbrechungen.

Leider fanden die Spielerinnen der HSG in der ersten Halbzeit nicht in ihr gewohntes Spiel, sodass es zu vielen Ballverlusten durch überhastete Pässe und Fehlwürfe kam. In der zweiten Halbzeit haben die Spielerinnen der HSG bis zum Schlusspfiff gekämpft und liefen letztlich mit einem Punktgewinn vom Platz. Alles in allem muss der Kampfgeist der Spielerinnen hervorgehoben werden, da sie sich nicht aufgaben und selbst beim Stand von 13:12 in der 59. Spielminute einen kühlen Kopf bewahrten und das 13:13 erzielten.

Für die Spielerinnen der HSG gilt es nun, dieses Spiel abzuhaken. In zwei Wochen steht für die wJA der HSG das letzte Spiel im Jahr 2016 an. Gegner ist der SC Lehr. In diesem Spiel gilt es zu gewinnen – die Spielerinnen freuen sich über jede Unterstützung. Gespielt wird am Sonntag den 11.12.2016 um 13:00 Uhr in der Pfleghofhalle in Langenau.

Es spielten für die HSG: Stefanie Ziaja, Naemi Ristl, Luca Kleber, Mona Heimberger, Caroline Mößle, Lena Benz, Johanna Wuchenauer, Annika Mannes, Mendi Latifi, Manuele Heberle, Johanna Schneider.

weibl. Jugend C Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen - TV Weingarten                    25:20

Starker Heimauftritt der HSG Mädels

Im 3. Heimspiel erwischte die wC-Jugend der HSG Langenau/Elchingen einen bärenstarken Tag und kam zu einem verdienten Sieg über den TV Weingarten. Der Unterschied zu den letzten Spielen lag in der 1.Halbzeit. Hellwach und hochmotiviert legte die HSG los und kam durch schnelles und konzentriertes Konterspiel über 7:2 zu einer verdienten 12:8 Halbzeitführung.

Die 2.Halbzeit ging auch konzentriert weiter - wir konnten die Führung auf 15:10 ausbauen. Im Gefühl des sicheren Sieges brachten wir, durch ausgelassene Torchancen, individuelle Fehler und lasches Abwehrverhalten, den TV Weingarten wieder ins Spiel und mussten den Ausgleich zum 16:16 hinnehmen. Mit einem Zwischenspurt konnten wir dann auf 23:18 davonziehen und das Spiel sicher zum 25:20 nach Hause fahren.

Großer Rückhalt war Torhüterin Emily Marks, an der die Spielerinnen des TVW immer wieder scheiterten. Im Angriff glänzten die überragenden Lisa Benz mit 8 und Topscorerin Hedwig Übelacker mit 13 Toren! Mit einem ausgeglichenen Punktestand (6:6) liegt die Mannschaft nun auf einem tollen 5.Tabellenplatz und fährt mit breiter Brust am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Wangen.

Es spielten: Emily Marks, Krisztina Lörincz, Julia Kocjan, Lisa Benz 8,Katharina Moritz 2, Lara Vöhringer 1, Edina Muhovic, Hannah Sühring, Lea Danter 1, Hedwig Übelacker 13.

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang