handball a

M-WL-S

SG Herbrechtingen-Bolheim

HSG Langenau-Elchingen

17:21

mJC-LL-2

SG Hegensberg-Liebersbronn

HSG Langenau-Elchingen

17:19

F-BK

HSG Langenau-Elchingen

TV Weingarten 2

35:13

M-BL

HSG Langenau-Elchingen 2

HC Lustenau

20:29

M-KLA-D

HSG Langenau-Elchingen 3

SG Mettenberg

20:20

wJB-BL-D

HSG Langenau-Elchingen

Bad Saulgau

16:19

mJB-BL

HSG Langenau-Elchingen

HC Hard

30:26

wJD-KL-D

SV Bad Buchau

HSG Langenau-Elchingen

9:14

gem. D-Jgd.

TSG Söflingen 2

HSG Langenau-Elchingen

13:14

 

Die Spiele im Einzelnen

Männer Württembergliga Süd

SG Herbrechtingen-Bolheim - HSG Langenau-Elchingen            17:21

Ein wichtiger Auswärtssieg gelang der HSG Langenau/Elchingen im Derby bei der SG Herbrechtingen-Bolheim. Im Vergleich zu den letzten Spielen stand die Abwehr der HSG von Beginn an kompakt. Die Gastgeber wurden dadurch zu Fehlern und teilweise unvorbereiteten Würfen gezwungen, die meistens von Jan Schönefeldt entschärft wurden.

Zwar lief im HSG Angriff auch nicht alles perfekt, nach 20 Minuten führte man jedoch trotzdem scheinbar beruhigend mit 10:3. Die Gastgeber fingen sich dann in den letzten zehn Minuten vor der Pause und konnten bis zur Halbzeit auf 7:13 verkürzen. Zudem startete die HSG in den zweiten Durchgang in Unterzahl. Dies nutzten die Gastgeber zur Aufholjagd. Bei der HSG klappte nun im Angriff fast nichts mehr, die wenigen Würfe konnte SHB Keeper Stängle halten und in der Abwehr fehlte die letzte Konsequenz. In der 44. Minute waren die Gastgeber beim 13:14 auf ein Tor heran gerückt.

Erst in der 48. Minute gelang Jan Schaden der zweite HSG Treffer zur 13:15 HSG Führung. Simion Buck und Lars Braun erhöhten weiter auf 13:17. Zwar konnte Herbrechtingen nochmals auf 14:17 verkürzen, drei Tore in Folge der HSG zwischen der 50. und 56. Minute brachten jedoch die Entscheidung zugunsten der Gäste. Am Ende leuchtete ein für heutige Zeiten ungewöhnlicher 17:21 Auswärtssieg für die Nau-Handballer auf der Anzeigetafel.

Tore HSG: Schaden 5/1, Schenk 4, Buck 3, Buntz 3, Ruoff 2, Braun 1/1, Renner 1, Heinrich 1, Schorn 1

männliche Jugend C Landesliga

SG Hegensberg-Liebersbronn - HSG Langenau-Elchingen         17:19

Die mC-Jugend der HSG konnte auch im 2. Landesliga-Spiel dieser Saison, beim Auswärtsspiel in Esslingen gegen die SG Gegensberg-Liebersbronn, doppelt punkten. Dabei konnte in der 1. Halbzeit durch schöne Spielkombinationen zwei Mal ein 3 Tore Vorsprung herausgespielt werden. Trotz hochkarätiger Chancen, die leider vergeben wurden, versäumten es die „jungen Wilden“ der HSG eine Vorentscheidung herbeizuführen. So gelang dem Heimtteam der SG H/L kurz vor der Halbzeitpause der Ausgleich zum 11:11.

Nach der Pause das gleiche Spiel, die Jungs der HSG legte vor, der Gegener glich aus. Beim Stand von 17:17 fünf Min. vor dem Ende waren es mehrer tolle Paraden des Langenauer Torwarts, die verhinderten, daß die HSG in Rückstand geriet. Mit vereinten Kräften und schnellem Pass-/Laufspiel erzielte die mC1 noch zwei schöne Tore, liesen aber ihreseits keines mehr zu, so daß der erste Auswärtssieg unter Dach und Fach war. Großes Lob gab es von Trainer Tschak Führle für das ganze Team, weil es trotz übergroßer Härte des Gegners in Halbzeit 2, die leider nicht bestraft wurde, nie Aufgab und bis zum Schluss um die ersten zwei Auswärtpunkte kämpfte.

Für die HSG spielten: Bucher Nico, Beutan Felix, Führle Moritz, Gerhardt Primin, Hauber Tim, Huber Tobias, Kocjan Richard, Lik Leon, Maier Jan, Radike Jonas, Schlaupitz Laurin, Schuldes Nick, Steck Fabian.

Männer Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen 2 - HC Lustenau                    20:29

Deutliche Heimniederlage

Nach der deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel bei den starken Bregenzern war am vergangenen Sonntag der HC Lustenau in der Elchinger Brühlhalle zu Gast. Das enorm ersatzgeschwächte Team von Coach Bodschwina war auf Wiedergutmachung gestimmt und wollte die zwei Punkte unbedingt in der heimischen Brühlhalle behalten.

Die ersten rund 20 Minuten konnte die Partie auch durchaus offen gestaltet werden. Sowohl Defensive als auch Offensive agierten in diesen ersten Minuten durchaus ansehnlich, bevor durch zu viele unnötige Zweiminutenzeitstrafen das Heft des Handelns vollkommen aus den Händen gegeben wurde. In der Abwehr verlor man zu viele einfache eins gegen eins Situationen und wusste sich dann nur noch mit Fouls zu helfen. Als dann Peter Stickel bereits in der 27. Spielminute mit seiner dritten Zeitstrafe endgültig vom Platze musste, wurde der bereits dezimierte Langenauer Rückraum weiter geschwächt.

In der zweiten Halbzeit war man dann gegen schnelle und athletische Lustenauer größtenteils chancenlos und so verlor man dieses Spiel deutlich mit 20:29. Als Fortschritt sah Coach Bodsch jedoch, die Moral der Mannschaft, welche sich über die gesamten 60 Minuten nicht aufgegeben hat. Jetzt gilt es weiter zu arbeiten und dann, mit hoffentlich bald vollständigem Kader, endlich richtig in die Runde starten zu können und auch die ersten Punkte einzufahren.

Es spielten: Bosch, Schneider (beide Tor), Kloss 5, Englisch 4, Renz 3, Schertle 3/1, Stickel 3, Ruess 1, Tögel 1, Zawatzki, Mader, Märkle,

Frauen Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen - TV Weingarten 2                 35:13

Unerwartet deutlicher Sieg

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison begrüßten die Frauen I der HSG die Frauen II des TV Weingarten. Durch einen 6-Tore Lauf gelang der Start leichter als erwartet. Die HSG zeigte eine starke Abwehrleistung und Konsequenz im Abschluss, wodurch ein Halbzeitstand von 17:9 erkämpft werden konnte.

Auch in der zweiten Spielhälfte lies das schnelle Spiel der HSG nicht nach. Nur vier Tore von den Gegnern in der zweiten Halbzeit sprechen für sich. Tor um Tor konnte der Abstand ausgebaut werden. So hieß es beim Abpfiff 35:13. An diese Leistung muss angeknüpft werden, um im nächsten Spiel am 08.10.17 um 15:00 Uhr gegen die TSG Ehingen in heimischer Halle weitere zwei Punkte einzukassieren.

Es spielten: Carina Späth, Caroline Mößle 3, Nadja Bunk 3, Carmen Stickel 7/3, Jasmin Mößle 2, Helen Schenk 2/2, Annika Huber 1, Lena Laible 2, Rebecca Vorreiter 5/3, Michaela Oehrle 2, Annika Mannes 5, Julia Kuhn 3.

Männer Kreisliga A Donau

HSG Langenau-Elchingen 3 - SG Mettenberg                20:20

Unentschieden zum Saisonauftakt

Zum Saisonstart haben die Männer 3 am vergangenen Sonntag den Aufsteiger aus Mettenberg in der heimischen Brühlhalle empfangen. Es gibt einfachere Duelle zum Auftakt als gegen euphorisierte Aufsteiger zum Auftakt. Noch dazu wenn es kein ganz gewöhnlicher Aufsteiger ist. Etliche Akteure agierten schon in höheren Klassen als der momentanen und auch körperlich war die Überlegenheit klar bei den Gästen. Die eigene Personaldecke war mollig warm und dank der Hilfe von oben (S. Schneider & J. Mader) auch qualitativ gut.

Die ersten Spielminuten waren ausgeglichen (6.min 4:4). Danach konnten sich die Gäste erstmal etwas absetzen (21.min 6:10). In die erste Drangphase der HSG gesellte sich dann die erste rote Karte des Tages, A. Orth wurde nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen. Dies alles konnte die HSG nicht davon abhalten, in der 29. Minute erstmals in Führung zu gehen (12:11). Bis zur Halbzeit drehte die SGM das Spiel jedoch wieder (12:13).

Selten wurde eine Pause dringender benötigt. Eine rote Karte und bereits 3 Verletzte waren auf HSG-Seite bereits zu beklagen. Dennoch war klar dass man beide Punkte in der Heimat behalten wollte. Nach 42 Minuten konnte sich die Kloss-Sieben beim 16:14 zum ersten mal mit 2 Toren absetzen. Man wähnte sich auf einem guten Weg. Einen Führungswechsel sollte es auch nicht mehr geben. Dennoch reichte in einer turbulenten Schlussphase die Kraft nicht mehr aus um mehr als einen Punkt zu retten. Den Mettenbergern gelang es mit aller Gewalt Ihr Tor zu verteidigen, so dass sich die HSG jedes Tor schwer erkämpfen musste.

10 Sekunden vor Ende wäre man fast noch um den Lohn der Arbeit gebracht worden, als die SGM einen Siebenmeter zugesprochen bekam. Aber S. Schneider im Tor der Hausherren konnte auch den 4. Strafwurf (!) parieren. Am Ende dieses Abnutzungskampf stehen insgesamt 3 rote Karten und 7 Verletzungen. Ein Leistung auf die sich, vor allem im kämpferischen Bereich, sehen lassen kann und auf der man aufbauen kann. Wir wünschen allen Verletzen eine baldige Genesung!

Weiter geht es für die „Dridde“ am kommenden Sonntag in Vöhringen, Aufsteiger Nummer 2, um 15.00 Uhr.

Aufstellung: S. Schneider, D. Schröder, O. Bendele, T. Boczek, T. Ebert, M. Edelmann, M. Euchner, F. Fischer, T. Freibauer, J. Mader, A. Orth, H. Ristl

Männliche Jugend B Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen - HC Hard                              30:26

Heimerfolg für die mB

Im ersten Heimspiel dieser Saison, das in der Brühlhalle stattfand, gab es auch den ersten Sieg in der noch jungen Bezirksligarunde. Zu Gast war am Sonntag Vormittag das Team vom HC Hard.

Ehe sich der Gegner versah gingen die Jungs von der HSG durch schnelles Tempspiel und schön herausgespielten Kombinationen mit 4:0 in Front. Teilweise setzte sich das Team der HSG mit 6 Toren vom Gegner ab. Auch zur Halbzeit hatte der 4 Tore Vorsprung Bestand. Noch in der 36. Min., beim Stand von 24:17, sah alles nach einem klaren Erfolg für die mB der HSG aus. Dann schlich sich der Schlendrian ein, klare Chancen wurden vergeben, kein schönes Spiel war zu sehen und die Spieler verstrickten sich in Einzelaktionen, so daß die Gäste aus Österreich bis auf ein Tor herankamen. Dann besann sich das Team der HSG wieder auf ihre Erfolgstugenden: schnelles, sicheres Passspiel und Kombinationshandball. Somit kam mit Toren von fast allen Positionen doch noch ein deutlicher und in dieser Höhe verdienter 30:26 Erfolg zu Stande.

Es spielten für die HSG: Allgeier Patrick und Philipp, Baier Nico, Bosch Joel, Denzel Andreas, Erhardt Tobias, Fabian Heinrich, Junghand Florentin, Lenz Tom, Lieb Niklas, Mack David, Martin Simon, Pausch Oliver und Wuchenauer Jacob.

Weibliche B-Jugend Bezirksliga

HSG Langenau-Elchingen - Bad Saulgau                       16:19

Knappe Heimniederlage gegen Saulgau

Am Sonntag hatten wir den Nachwuchs aus Bad Saulgau zu Gast in der Brühlhalle. Im Gegensatz zur Vorwoche waren unsere Mädels heiß auf das Spiel und lieferten einen spannenden Fight bis zum Schlußpfiff.

In einer ausgeglichenen 1.Hälfte gelang es dem TSV 1848 Bad Saulgau erst in den letzten Minuten eine 10:6 Führung herauszuspielen. Auch in der 2.Halbzeit konnten die Mädels der HSG mit schön herausgespielten Angriffsaktionen und einer starken Abwehrleistung das Spiel offen gestalten. Letztendlich verhinderte eine katastrophale Siebenmeterquote - 8(!!!) verworfene Siebenmeter - den ersten Sieg der Bezirksligasaison.

Am Ende setzte sich Bad Saulgau mit einem 19:16 durch und konnte die beiden Punkte aus der Brühlhalle mitnehmen. Erwähnenswert an dieser Stelle noch die Leistung des Unparteiischen aus Laupheim, der mit seiner Leistung nie auf Bezirksliganiveau war und auf beiden Seiten für Unverständnis sorgte.

Es spielten: Emily Marks, Lisa Benz(4), Katharina Moritz(2), Mendi Latifi(1), Miriam Mayer, Hannah Sühring, Lea Danter(1), Luca Schwenk, Hedwig Übelacker(8)

Weibliche Jugend D Kreisliga

SV Bad Buchau - HSG Langenau-Elchingen                  9:14

Das erste Punktspiel der Saison 2017/18 musste unsere weibliche D-Jugend auswärts in Bad Buchau bestreiten. Man fuhr mit gemischten Gefühlen nach Bad Buchau, da man letzte Saison in der kleinen Halle noch knapp verloren hatte.

Doch unsere Mädels zeigten diesesmal, dass sie nicht gewillt waren sich von Bad Buchau überraschen zu lassen. Von Beginn an waren die Mädels wachsam in der Abwehr und hielten gut dagegen. Mitte der 1. Hälfte klappte auch das Spiel nach vorne besser, nur die 7m wollten noch nicht ins Tor gehen, bis Vanessa Lennert den Bann brach und mit ihrem verwandelten 7m Strafwurf zum 4:4 ausgleichen konnte. Von nun an ging es auch nach vorne mit Tempo und Arita Latifi hielt hinten alles, was auf Tor kam.

In der 2. Halbzeit waren es nun vor allem Melanie Mayer und Elisa Schnitzler die das Spiel der HSG ankurbelten, und so konnten wir Tor um Tor davonziehen. Die Abwehr stand weiterhin souverän und somit war es nicht verwunderlich das wir mit 14:9 Toren unseren ersten verdienten Saisonsieg landen konnten. Besonders erfreulich: Annabell Steck erzielte ihr 1. Tor in der D-Jugend und machte ein ganz tolles Spiel.

Für die HSG waren im Einsatz: Arita Latifi, Melanie Mayer 6, Vanessa Lennert 3, Andrea Nagy 2, Elisa Schnitzler 2, Annabell Steck 1, Sophie Göttfert, Melina Illmann und Melina Gierling.

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang