handball a

M-WL-S

HSG Langenau-Elchingen

SG Herbrechtingen-Bolheim

41:32

mJC-LL-2

HSG Langenau-Elchingen

TV Altenstadt

29:22

F-BK

HSG Langenau-Elchingen

HSG Friedrichshafen-Fischbach 2

16:13

M-BL

HSG Langenau-Elchingen 2

TV Weingarten

20:20

F-KL-D

HSG Langenau-Elchingen 2

HSG Lonsee-Amstetten 2

27:18

M-KLA-D

HSG Langenau-Elchingen 3

SC Vöhringen 3

20:27

mJB-BL

TG Biberach

HSG Langenau-Elchingen

21:27

mJC-KL-D

HSG Langenau-Elchingen 2

HSG Illertal

30:11

wJC-BK-D

HSG Langenau-Elchingen

Bad Saulgau

33:12

wJD-KL-D

HSG Langenau-Elchingen

TV Weingarten 2

22:21

gJD-KLC

HSG Langenau-Elchingen

HSG Illertal

19:27

Die Spiele im Einzelnen

Männer Württembergliga Süd

HSG Langenau-Elchingen - SG Herbrechtingen-Bolheim            41:32

Ein ungefährdeter 41:32 Heimsieg gelang der HSG Langenau/Elchingen im Derby gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim. Dabei standen die Vorzeichen alles andere als gut. Einige Spieler gingen krankheitsbedingt angeschlagen in die Partie, Lars Braun konnte erst gar nicht in die Halle kommen.

Zu Beginn des Spiels legte die HSG jeweils vor, die Gäste konnten bis zum 6:6 in der 10. Minute jedoch immer ausgleichen. Durch drei Tore in Folge setzte sich die HSG dann etwas ab. Neuzugang Tobias Meiners markierte beim 11:7 seinen ersten Treffer im HSG Dress. Kurze Zeit später brachte Henrik Schenk die HSG mit seinem Tor in der 18. Minute sogar mit 14:9 in Führung. Herbrechtingen antwortete darauf mit drei eigenen Toren und konnte wieder verkürzen. In die Halbzeit ging es mit einem torreichen 18:15 für die Gastgeber.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs stellten die Langenauer dann sehr bald die Weichen auf Heimsieg. In der 35. Minute brachte Philip Renner den Ball zum 22:16 im Tor unter. Zwar waren die Gäste in der Folge auch weiterhin treffsicher, die HSG hielt das Tempo jedoch hoch und erzielte viele einfache Tore. In der 48. Minute stellte Simon Schorn auf 30:22 für die HSG. Das muntere Tore werfen hielt bis zum Spielende an. Die Abwehrreihen ließen die Angreifer ohne viel Gegenwehr agieren, sodass die Zuschauer noch einige schöne Treffer zu sehen bekamen. Mit diesem Erfolg scheibt sich die HSG vorübergehend auf den dritten Platz und hat nächsten Samstag ein absolutes Topspiel beim Tabellenführer TSV Zizishausen, der überraschend in Bad Saulgau verloren hat und nun noch drei Minuspunkte weniger auf dem Konto hat als die HSG.

Tore HSG: Mannes 8, Schenk 8, Renner 5, J. Heinrich 5, Schorn 4, Schaden 4/2, Ruoff 2, Meiners 2, Buntz 2, L. Heinrich 1

männliche Jugend C Landesliga

HSG Langenau-Elchingen - TV Altenstadt                      29:22

Männliche Jugend B Bezirksliga

TG Biberach - HSG Langenau-Elchingen                        21:27

mB und mC1 im Gleichschritt gewonnen

Das war ein perfektes Handballwochenende für Trainer „Tschak“ Führle von der HSG Langenau-Elchingen., der sowohl mit der männlichen B-Jugend in der Bezirkliga am Samstag, als auch mit der männlichen C1-Jugend in der Landesliga am Sonntag, zwei Siege feiern konnte.

Am Samstagvormittag musste die mB schon um 11.15 Uhr in Biberach antreten. Ehe sich der Gastgeber versah, lag er schnell gegen eine hellwache und motivierte HSG mit 6:1 zurück. Auch eine frühe Auszeit der TG brachte keine Wende, denn die Jungs aus Lang./Elch. spielten konsequent und hochkonzentriert bis zur Pause weiter und lagen da schon mit 15:6 Toren vorne. Biberach gelang zwar in der Folgezeit eine Verbesserung des Ergebnisses, aber am deutlichen und hochverdienten 27:21 Sieg der HSG änderte das nichts mehr. Vor allem spielerisch konnten das Team von der Nau überzeugen und auch in der Abwehr stand man überraschend gut.

Etwas spannender machte es da, vor allem in der 1.Hz., die mC1, die am Sonntag um 13.15 Uhr in der Brühlhalle gegen den TV Altenstadt antreten musste. Nach vielen Unkonzentriertheiten in Angriff und Abwehr stand trotz spielerischer Überlegenheit nur ein 10:10 auf der Anzeigetafel. Aber mit einer starken 2. Hz., wo sowohl im Angriff besser abgeschlossen, als auch in der Abwehr erfolgreicher agiert wurde, sicherten sich die „jungen Wilden“ von der HSG die ersten zwei Punkte im neuen Jahr. Durch schönes Kombinationsspiel und auch über eine schnelle 1. und 2. Welle, sowie zwei gut haltende Torwarte wurde über das 22:18 in der 40. Min. ein zu guter Letzt auch hier überzeugender 29:22 Sieg erkämpft.

Es spielten für die mB der HSG: Allgeier Patrick und Philipp, Bosch Joel, Denzel Andreas, Erhardt Tobias, Fabian Heinrich, Junghans Florentin, Lenz Tom, Mack David, Martin Simon, Schick Jonas, Stolze Maurice und Wuchenauer Jacob.

Und für die mC1 der HSG: Beuthan Felix, Bucher Nico, Chirvasa Gabriel, Führle Moritz, Gerhardt Pirmin, Hauber Tim, Huber Tobias, Radike Jonas, Richter Dave, Schuldes Nick, Schlaupitz Laurin und Verheyen Paul.

Frauen Bezirksklasse

HSG Langenau-Elchingen - HSG FN-Fischbach 2         16:13

Am vergangenen Samstag hatten unsere Frauen die HSG Friedrichshafen-Fischbach zu Gast im Pfleghof. Die Gastgeber sind gut ins Spiel gestartet und konnten in den ersten 5 Minuten eine 3:0 Führung erzielen.

Danach wurden jedoch zahlreiche Torchancen auf Seiten unserer Frauen vergeben, sodass sie 15 Minuten lang ohne erfolgreichen Torabschluss blieben. Jedoch gelang es ihnen durch eine gute Abwehrarbeit zu verhindern, dass sich der Gegner deutlicher absetzen konnte und so ging man mit einem 5:8 Rückstand in die Halbzeitpause.

Durch eine motivierende Ansage des Trainers in der Pause und starken Mannschaftszusammenhalt besserte sich die Chancenauswertung in der zweiten Halbzeit und auch die Abwehr blieb standhaft. So konnte man in der 43. Minute auf ein 10:10 Stand aufholen. Durch den kämpferischen Willen unserer Frauen konnten sie das Spiel noch einmal drehen, gingen in der 50. Minute erstmals wieder in Führung und holten schlussendlich den Sieg mit einem Endstand von 16:13 nach Hause.

Tore: V. Hannak 1, C. Mößle 1, C. Stickel 2/1, J. Mößle 2, R. Vorreiter 6/4, M. Oehrle 1, A. Mannes 3.

Am kommenden Samstag geht es für unsere Frauen I zum Auswärtsspiel nach Ehingen, Anpfiff ist um 18 Uhr.

Weibliche Jugend D Kreisliga

HSG Langenau-Elchingen - TV Weingarten 2                 22:21

Einen hart erkämpften Heimsieg holten unsere Mädels gegen den TV Weingarten. Im Hinspiel noch knapp unterlegen, zeigten die Mädels, dass sie gegen den TV Weingarten auch gewinnen können.

Allerdings machten sie sich das Leben in diesem Spiel selber schwer, und die mangelhafte Chancenauswertung brachte das Trainerteam schier zur Verzweiflung. In der Abwehr stand unsere weibliche D-Jugend gut, wurde nur manchmal vom Tempospiel des TV Weingarten überrascht und im Gegensatz zur HSG nutzten die Mädels aus Weingarten ihre Chancen konsequent aus.

Auf Seiten der HSG war es vor allem Melanie Mayer, die dem Spiel ihren Stempel aufdrückte. Mit einer sehr guten Trefferquote hielt sie unsere Mädels immer im Spiel, und ihr war es auch vorbehalten, den entscheidenden Treffer zum Sieg zu erzielen.

In den nächsten Trainingseinheiten wird das Wurftraining für die Mädels sicherlich die meiste Zeit in Anspruch nehmen. Die manschaftliche Geschlossenheit und der Kampfgeist machen aber Mut und Hoffnung für die nächsten Spiele.

Für die HSG waren im Einsatz: Arita Latifi, Melanie Mayer, Lisa Nagler, Elisa Schnitzler, Vanessa Lennert, Andrea Nagy, Sarah Plebst, Esma Dugic, Annika Webert, Franziska Ott, Annabell Steck, Sophie Göttfert, Melina Illmann.