Kraftsportverein Jugendkraft Unterelchingen e. V

1. Vorsitzender: Franz Beer

Postanschrift:
KSV-Unterelchingen e.V.
Jahnweg 13, 89275 Elchingen

Tel: 07308 / 919464 
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum RSS Newsletter

Abteilungen

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Röhlingen war der KSV Unterelchingen mit 19 Ringern vertreten. Das Turnier wurde im Freistil ausgetragen und mit ca. 160 Teilnehmern aus dem ganzen Bezirk gut besetzt.

Für den KSV-Ringer Erik Schweter hat sich die weite Reise nach Östringen zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften gelohnt. Er erkämpfte sich den 1. Platz und somit den Titel bei der Landesmeisterschaft der Junioren.

 

handball a

Samstag, 20. Januar, Sporthalle Römerstraße in Esslingen

20:15

M-WL-S

SG Hegensberg-Liebersbronn

HSG Langenau-Elchingen

Samstag, 20. Januar, Sporthalle Gymnasium in Lustenau

20:00

M-BL

HC Lustenau

HSG Langenau-Elchingen 2

Samstag, 20. Januar, Großsporthalle in Weingarten

10:15

wJB-BL-D

TV Weingarten

HSG Langenau-Elchingen

18:00

F-BK

TV Weingarten 2

HSG Langenau-Elchingen

Samstag, 20. Januar, Pestalozzi-Gymnasium Biberach

19:00

M-KLA-D

SG Mettenberg

HSG Langenau-Elchingen 3

Samstag, 20. Januar, Sporthalle bei der Federseeschule in Bad Buchau

15:30

wJC-BK-D

SV Bad Buchau

HSG Langenau-Elchingen

handball a

Ergebnisse

M-WL-S

HSG Langenau-Elchingen

TSV Wolfschlugen

25:30

M-BL

HSG Langenau-Elchingen 2

Bregenz Handball 2

39:30

wJC-BK

SC Lehr

HSG Langenau-Elchingen

11:27

mJC-KL-D

HSG Langenau-Elchingen 2

TSG Ehingen

21:15

gJD-KL

HSG Langenau-Elchingen

HV RW Laupheim 3

23:29

wJD-KL

HSG Langenau-Elchingen

TSG Ehingen

aus­gefallen

Die Spiele im Einzelnen

handball a

Vorschau auf die nächsten Spiele

Samstag, 13. Januar, Pfleghofhalle Langenau

13:00

mJC-KL-D

HSG Langenau-Elchingen 2

TSG Ehingen

14:30

gJD-KL

HSG Langenau-Elchingen

HV RW Laupheim 3

16:00

wJD-KL

HSG Langenau-Elchingen

TSG Ehingen

17:30

M-BL

HSG Langenau-Elchingen 2

Bregenz Handball 2

20:00

M-WL-S

HSG Langenau-Elchingen

TSV Wolfschlugen

Sonntag, 14. Januar, Halle Ulm-Nord in Ulm Lehr

13:15

wJC-BK

SC Lehr

HSG Langenau-Elchingen

Sonntag, 14. Januar, Dieter-Baumann-Halle Blaubeuren

10:00

gem. Jgd. F

Spieltag der gemischten Jugend, mit der HSG Langenau-Elchingen

handball a

Ergebnisse Kempa Final Four

Halb-Finale

HSG Langenau-Elchingen

TSV Schmiden

35:30

Halb-Finale

VfL Kirchheim/Teck

HV RW Laupheim

21:24

Finale

HSG Langenau-Elchingen

HV RW Laupheim

25:33

Volles Haus beim Kempa Final Four in der Pfleghofhalle

Einen tollen Auftakt in das Handballjahr erlebten die Zuschauer und Fans am Samstag beim Kempa Final Four um den HVW Pokal in der Langenauer Pfleghofhalle. Im Vorfeld waren sich die Organisatoren uneins, wie viele Besucher den Weg, zu ungewohnten Anwurf Zeiten, in die Halle finden werden. Von ein paar wenige bis 600 reichten die Prognosen. Kurz vor 13.30 Uhr konnten Sie sich sicher sein: Alle Prognosen wurden übertroffen! Es bildete sich eine lange Schlange vor der Kasse, weil so viele Zuschauer dem Final Four einen würdigen Rahmen verleihen wollten. Die Tribünen der Pfleghofhalle waren bei allen 3 Spielen voll.

Im ersten Halbfinale standen sich die Gastgebende HSG Langenau/Elchingen und die Schmiden Pumas gegenüber. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Halbzeit 14:16 für Schmiden) setzte sich der Hausherr letztendlich mit 35:30 durch und zog als erste Mannschaft in Finale ein. Die Tore für die HSG warfen Buntz 8, Mannes 1, Schaden 5/2, Braun 1, Schenk 3, J. Heinrich 6, Buck 6/5, Schorn 5.

Der Gegner der HSG wurde in der Begegnung des VfL Kirchheim/Teck und des HV RW Laupheim gesucht. Hier setzte sich der Favorit aus Laupheim nach einer etwas zähen Begegnung am Ende mit 24:21 (Halbzeit 10:8).

Es kam also zu einem Bezirksduell im Württembergischen Pokal. Gastgeber HSG Langenau/Elchingen, Pokalsieger aus dem Jahr 1994 steht dem Titelträger aus dem Jahr 1987, HV RW Laupheim, gegenüber.

Das Hinspiel in der Württembergliga endete im November mit 26:26, es war alles angerichtet für ein Duell auf Augenhöhe. Auch das Finale wurde auf Grund des hohen Besucheraufkommens leicht verspätet angepfiffen.

Von Beginn an konnte sich der HRW leichte Vorteile erspielen und ging nicht unverdient mit einer 12:10 Führung in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 konnte die HSG leider wenig dagegen setzten und verlor früh den Anschluss an die Rot-Weißen. Laupheim konnte sich am Ende mit 33:25 deutlich durchsetzen und den Pokal mit an die Rottum nehmen. HSG-Tore: Buntz 4, Mannes 1, Schaden 5/2, Schenk 7, Renner 4, J. Heinrich 1, Buck 1/1, Schorn 2.

Wir gratulieren herzlich zum verdienten Pokalsieg und wünschen viel Glück im weiteren Verlauf des Amateur Pokal.

Zum Abschluss der erfolgreichen Saison holten sich die Ringer der 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen gegen die Gäste der KG Korb II /Amstetten noch einen klaren Heimsieg mit 30:4 Punkten. Den Vertretern aus Korb gebührt Dank dafür, dass sie mit einer fast vollständigen Mannschaft angetreten sind, da sie ihre beiden letzten Kämpfe absagen mussten.

Mit der KG Fachsenfeld Dewangen war das Schlusslicht der Bezirksklasse 3 zu Gast beim KSV Unterelchingen. Siegfried Steck, der Betreuer der zweiten Mannschaft, war mit der Leistung seiner Schützlinge nochmals sehr zufrieden.

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

Mattenfeger2018

Mattenfeger 2017

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang