Die Ringer der KG Unterelchingen/Bellenberg unterlagen am vergangenen Samstag in der heimischen KSV – Halle dem TSV Benningen mit 17:22.

In der Gewichtsklasse bis 55 kg (FR) hatte Erhan Octavian mit dem jugendlichen Philipp Reichert keine Probleme und schulterte ihn nach einer Kampfzeit von nur 2:15 Minuten mit einer Führung von 13:0 Punkten. Somit stand es 4:0 für die KG.

Bis 120 kg (GR) standen für die KG Marko Filipovic und für die Gäste Jens Barth sich gegenüber. Nach 6 Minuten Kampfzeit hieß es 2:2 nach Punkten. Da Marko die höhere Wertung erzielte wurde er Punktsieger mit 2:1.

 

Dominic Schumny (60 kg GR) hatte gegen den erfahrenen Robin Reißinger vom TSV einen schweren Stand. Reißinger ging mit einer technischen Überlegenheit von der Matte. Eine ebenso schwere Aufgabe hatte Erik Boldin (96 kg FR) zu bewältigen. Er ging gegen den Modellathleten Felix Hagenbruch auf die Matte und nach 1:45 Minuten auf die Schultern.

Ein begeisterten Kampf zeigte Joshua Übelhör (66 kg FR) gegen Philipp Huissel. Durch sehenswerte Aktionen von Joshua wurde er mit 11:0 technischer Überlegenheitssieger. So stand es zur Pause 10:9 für die KG Unterelchingen/Bellenberg.

Bis 84 kg (GR) hatte es Lasha Gobadze mit dem ehemaligen Deutschen Meister Fabian Fritz zu tun. Nach zahlreichen, herrlichen Aktionen in 2:41 Minuten wurde Lasha technischer Überlegenheitssieger. Martin Weikert (66 kg GR) stand dem Deutschen Meister Heinz Marnette auf der Matte gegenüber. Marnette punktete am Boden und wurde technischer Überlegenheitssieger. Ebenfalls am Boden punktete Pascal Koch gegen Falk Bollinger (84 kg FR). Auch Koch ging für den TSV als Überlegenheitssieger von der Matte. In der Gewichtsklasse bis 74 kg (FR) stand der noch angeschlagene Matze Krauter, Friedrich Marquardt gegenüber. Matthias zeigte trotz geschwächtem Allgemeinzustand schönen Ringsport und ging verdient als Punktsieger mit 3:1 für die KG von der Matte.

Im letzten Kampf des Abends stand Kevin Schweter (74 kg GR) stilartfremd und eine Gewichtsklasse höher Hans-Jörg Scheer gegenüber. Scheer, der Griechisch-römisch Spezialist lies nichts anbrennen und wurde Überlegenheitssieger.

Somit war die Niederlage mit 17:22 Punkten besiegelt.

Die 2. Mannschaft der KG kämpfte in der Bezirksklasse Gruppe C Württ. in Nattheim und wurde gegen die 3. Mannschaft der TSG Nattheim mit 48:6 Punkten klarer Sieger.

Die Punkte holten:
André Wuchenauer, Hubert Walter, Philipp Maurer, Rainer Hartung, Pascal Schmidt und Alfred Loba.

Es wurde zweimal gegeneinander gerungen. Jungs macht weiter so!

Am kommenden Samstag, den 28.09.2013 ist die 1. Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg zu Gast bei der Bundesligareserve des KSV Aalen 05. Die 2. Mannschaft des KSV Aalen ist durch die vielen jugendlichen und erfahrenen Ringer sowie ausländische Spitzenringer schwer einzuschätzen. Im Team des KSV Aalen befinden sich die Brüder Max und Markus Knobel sowie Julian Meyer, Oliver Hug. Dies sind alles sehr gute Nachwuchskräfte. Für die KG Unterelchingen/Bellenberg gilt es nun zu punkten, damit sie aus dem Abstiegskeller etwas heraus kommt. Beginn in Aalen ist um 17:30 Uhr.

Die 2. Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg hat in Bellenberg die 2. Mannschaft des SV Eberbach zu Gast.

Die Schülermannschaft bestreitet ab 14:30 Uhr in Aalen 3 Mannschaftskämpfe.

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

mattenfeger 2015 klein

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang