Die Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg unter ihren Trainern Dieter Folz und Ilyas Özkök hat ein sehr erfolgreiches Wochenende hinter sich.

Die beiden Kämpfe zu Haus vor toller Kulisse gegen den KSV Neckarweihingen und die KG Baienfurt/Ravensburg wurden jeweils gewonnen. An Allerheiligen, den 01.11.2013 wurde der KSV Neckarweihingen in der KSV Halle mit 20:15 Punkten bezwungen.

Einen Tag später, also am Samstag, den 02.11.2013 hatte man die KG Baienfurt/Ravensburg zu Gast, welche in einem mitreißenden Kampf, die Entscheidung fiel erst beim letzen Kampf, mit 20:19 Punkten bezwungen wurde. Die Fans, Zuschauer, Ringer und Funktionäre waren total aus dem Häuschen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

In der Gewichtsklasse bis 55 kg (GR) stellte der KSV Neckarweihingen keinen Gegner. So gingen die Punkte kampflos an André Wuchenauer

für die KG Unterelchingen/Bellenberg. Bis 120 kg im Freien Stil hatte Siegfried Steck den Tschechen Jaroslav Novak zum Gegner. Siggi kämpfte beherzt und war nach 6 Minuten Kampfzeit 2:0 Punktsieger. Dominic Schumny (60 kg FR) hatte den erfahrenen Johann Penner zum Gegner. Nach abwechslungsreichem Kampfverlauf und einer Unachtsamkeit von Dominic, wurde Penner Schultersieger. In der Gewichtsklasse bis 96 kg im Griechisch-Römischen Stil hatte Pascal Schmidt mit Anton Schneider einen unbequemen Gegner. Schneider ging als technischer Überlegenheitssieger von der Matte. Martin Weickert (66 kg GR) hatte es mit dem Routinier im Team des KSV Neckarweihingen, Neculai Mihai zu tun. Nach 6 Minuten Kampfzeit hatte Neculai einen knappen 2:0 Punktsieg absolviert. Somit lag die KG Unterelchingen/Bellenberg zur Pause mit 6:10 Punkten hinten. Nach der Pause musste Hayk Karapetyan (84 kg FR) gegen Philipp Bühler antreten. Hayk war mit 12:0 Punkten technischer Überlegenheitssieger. Joshua Übelhör hatte in der Gewichtsklasse bis 66 kg Freistil den Bulgaren Safet Hyumyum Ferad zum Gegner, welcher ihm in der Vorrunde die einzige Niederlage beibrachte. Auch diesmal war Ferad mit 15:2 technischer Überlegenheitssieger. Bis 84 kg im Griechisch-Römischen Stil hatte es Falk Bollinger mit Achim Vollmer zu tun. Nach deutlichem Rückstand schulterte Falk seinen Gegner mit einer herrlichen Aktion und brachte somit die KG Unterelchingen/Bellenberg auf die Siegerstraße. Merab Kajaja hatte in der Gewichtsklasse bis 74 kg (GR), den Deutsch-Russen Alexander Pack zum Gegner. In einem harten Fight bezwang Merab seinen Gegner mit 6:0 Punkten. Im letzten Kampf des Abends machte Mathias Krauter (74 kg FR) den Sack vollends zu. In einem beherzten Kampf bezwang Matze seinen Gegner, Fabian Häcker, mit 10:5 Punkten und der Gesamtsieg mit 20:15 Punkten für die KG Unterelchingen/Bellenberg stand fest. In einem spannenden Kampf, vor toller Kulisse war schlussendlich der Sieg der KG Unterelchingen/Bellenberg verdient. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten. Nahtlos ging es am Samstag mit einem Heimkampf gegen die KG Baienfurt/Ravensburg weiter.

In der Gewichtsklasse bis 55 kg (GR) hatte das Eigengewächs André Wuchenauer, Jonas Habnitt zum Gegner. André kämpfte super und kam somit zum Schultersieg. Erik Boldin (120 kg FR) hatte gegen den Griechen Micheil Tsikovani einen schweren Stand. Der technische Überlegenheitssieg von Micheil war eine klare Sache nach kurzer Kampfzeit. Dominic Schumny (60 kg FR) hatte den Spitzenringer Devran Sahin zum Gegner. Auch Dominic hatte einen sehr schweren Stand, kam mit seinen Aktionen nicht durch und musste eine Überlegenheitsniederlage hinnehmen. In der Gewichtsklasse bis 96 kg musste Pascal Schmidt gegen Jan Zirn am Boden Punkte abgeben und unterlag Zirn’s technischer Überlegenheit. In der Gewichtsklasse bis 66 kg (GR) zeigte Martin Weickert einen schönen Kampf und hatte klare Vorteile am Boden. Dadurch ging er mit 7:0 Punkten als Punktsieger von der Matte. Zur Pause lag die KG Unterelchingen/Bellenberg mit 7:12 Punkten hinten. Im ersten Kampf nach der Pause hatte Joshua Übelhör (66 kg FR) den Griechen Alexandros Pilavidis zum Gegner. In einem spannenden Kampf unterlag Joshua mit 2:8 Punkten. Bis 84 kg Freistil hatte es Falk Bollinger mit Marcel Bolduan zu tun. Nach knapp 6 Minuten Kampfzeit war der technische Überlegenheitssieg von Bolduan perfekt. Lasha Gobadze hatte bis 84 kg im Griechisch-Römischen Stil Paul Potapov zum Gegner. Lasha beherrschte sein Gegner und der technische Überlegenheitssieg war perfekt. Merab Kajaja (74 kg GR) hatte Alexander Schaich zum Gegner. Auch Merab zeigte einen beherzten Kampf und wurde am Ende klarer Sieger durch technische Überlegenheit. Nun, vor dem letzten Kampf führten die Gäste mit 19:16 Punkten. Der KG Unterelchingen/Bellenberg half nur noch eine 4er Wertung zum Sieg. Mathias Krauter (74 kg FR) hatte es mit Gerhard Tenhündfeld zu tun. Matze zeigte einen super Kampf und durch eine Aktion in den letzten Sekunden führte zum 14:1 Sieg. Die Sensation war geschafft und die KG Unterelchingen/Bellenberg gewann mit 20:19 Punkten. Trainer, Ringer, Fans und Funktionäre lagen sich in den Armen und es gab Standing Ovations. Ein tolles Wochenende mit 2 Siegen für die 1. Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg ging zu Ende.