Die Ringer der KG Unterelchingen/Bellenberg verloren vergangenen Samstag den Kampf beim Favoriten zur Oberliga-Meisterschaft, TSV Benningen mit 23:13 Punkten.

In der Gewichtsklasse bis 55 kg im Griechisch-Römischen Stil hatte es André Wuchenauer mit dem 3 Jahre älteren Philipp Hermann Reichert zu tun. Reichert ging mit 13:0 Punkten als technischer Überlegenheitssieger von der Matte. Bis 120 kg (FR) musste Erik Boldin die Überlegenheit des Württembergischen Meister Felix Hagenbruch anerkennen.

Nach nicht einmal 1 Minute war der Benninger technischer Überlegenheitssieger. Dominic Schumny (60 kg FR) musste gegen Robin Reißinger ran. In einem spannenden Kampf, mit zahlreichen Aktionen war Dominic nach 6 Minuten Kampfzeit verdienter 11:4 Punktsieger.

Ein toller Kampf von Dominic. Bis 96 kg im Griechisch-Römischen Stil hatte Fabian Weber mit Jens Barth einen sperrigen Ringer zum Gegner. Im Standkampf war wenig zu sehen. In der Bodenlage machte Barth seine Punkte und war am Ende mit 11:0 Punkten technischer Überlegenheitssieger. In der Gewichtsklasse bis 66 kg im Griechisch-Römischen Stil trat Martin Weickert gegen den ehemaligen Deutschen Meister, Heinz Marnette an. Martin zeigte einen super Kampf, bei welchem der Benninger froh sein musste, am Ende mit 2:0 Punkten die Matte als Punktsieger verlassen zu dürfen. Hayk Karapetyan (84 kg FR) hatte mit dem ehemaligen Aalener Ringer, Pascal Koch, einen der besten Benninger zum Gegner. Hayk ließ sich jedoch nicht beirren und siegte am Ende mit wunderschönen Freistilaktionen mit 7:1 Punkten.

Nun kam in der Klasse bis 66 kg (FR) Joshua Übelhör. Joshua hatte den gewiss nicht schlechten Philipp Huissel zum Gegner. Dennoch ließ Joshua dem Gastgeber keine Chance, punktete immer wieder und wurde somit technischer Überlegenheitssieger. Falk Bollinger musste in der Gewichtsklasse bis 84 kg (GR) gegen den Spitzenringer Fabian Fritz antreten. Nach einer knappen Minute wurde Fritz Schultersieger. Bis 74 kg im Griechisch-Römischen Stil hatte es Merab Kajaja mit dem Ex-Aalener Hans-Jörg Scherr zu tun. Beide Ringer schenkten sich nichts. Merab zeigte einen tollen Kampf, lies den sperrigen Benninger nicht zur Entfaltung kommen und siegte verdient mit 5:2 Punkten. Im letzten Kampf des Abends hatte Mathias Krauter (74 kg FR) den 18-jährigen André Flick zum Gegner. In einem abwechslungsreichen Kampf, war der Gastgeber nach 6 Minuten Kampfzeit 5:4 Punktsieger. Der Sieg des TSV Benningen stand somit mit 23:13 Punkten fest.

Die KGler hatten von vorn herein einen schweren Stand, kämpften trotzdem toll mit und zeigten auch teilweise gute Leitungen.

 

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

mattenfeger 2015 klein

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang