In einem mit hochklassigen Aktionen geführten Kampf am Samstag, 13.09.2014 besiegte die KG Unterelchingen/Bellenberg den KSV Neckarweihingen mit 22:13 Punkten.

Die Fans und Zuschauer in der vollen KSV-Halle waren aus dem Häuschen. Den Grundstein legte in der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil André Wuchenauer mit einem technischen Überlegenheitssieg mit 15:0 Punkten nach einer Kampfzeit von 4:13 Min. Bis 130 kg Greco standen sich mit Marko Filipovic und Anton Schneider, zwei gleichwertige Ringer gegeneinander.

Anton Schneider war am Ende der Glücklichere und gewann mit 2:1 Punkten. Dominic Schumny, 61 kg Greco, kommt immer besser in Fahrt, er schulterte in einem aktionsreichen Kampf Johann Penner mit einem schönen Untergriff nach 2:31 Minuten. Rudolf Münkle in der Klasse bis 98 kg Freistil hatte es wieder mal mit einem ausländischen Spitzenringer zu tun. Rudolf rang besonnen und war gegen den körperlich starken Maczak nach 4:59 Min. Schultersieger. Bis 66 kg Freistil konnte die KG gegen den bulgarischen Spitzenringer Safet Ferad keinen Gegner stellen und musste 4 Punkte lassen. Nun kam Lasha Gobadze in der 85 kg-Klasse Greco. Er machte mit seinem Gegner wenig Federlesens und nach 1:30 Min war der Überlegenheitssieg komplett. Kevin Schweter, stilartfremd in der (66 kg Greco) fand gegen den Routinier Neculai Mihai keine Einstellung und unterlag auf Schulter. Victor Mitioglu, in der 86 kg-Klasse Freistil hatte es mit dem sperrigen Philipp Bühler zu tun. Victor, der wesentlich Leichtere der beiden, kämpfte souverän und war am Ende 7:2 Punktsieger. Joshua Uebelhör machte mit Holger Hainle kurzen Prozess und war am Ende nach 2:16 Min. technischer Überlegenheitssieger in der Klasse bis 75 kg Freistil. Im letzten Kampf des Abends hatte Max Lenz für die KG den sperrigen Benedikt Glock zum Gegner. Max gab alles, aber nach 4:08 Min. war der Gast Passivitätssieger. Nichts desto trotz hatte die KG am Ende den Kampf mit 22:13 Punkten klar gewonnen und die Fans feierten begeistert ihre Mannschaft.

Jetzt gilt es natürlich, gleich die Vorbereitung auf den nächsten Kampf gegen den alten Rivalen, die KG Baienfurt/Ravensburg zu legen. Das Trainerduo Dieter Folz und Daniel Böck wird die sicherlich schwere Aufgabe gut einordnen können. Die Baienfurter Mannschaft zeichnet sich durch ausländische Spitzenringer und gute, junge hoffnungsvolle Eigengewächse aus. Aber die KG wird hochmotiviert sein, um die Punkte mit ins Schwabenland nehmen zu können. Kampfbeginn in der Neuen Sporthalle, Inselweg in Baienfurt ist am Samstag, den 20.09.2014 um 19.30 Uhr. Über zahlreichen Zuschauerandrang freut sich die KG Unterelchingen/Bellenberg.