In einem mitreißenden Kampf besiegte die KG Unterelchingen/Bellenberg die Mannschaft aus dem Heilbronner Raum, den VFL Neckargartach mit 18:17 Punkten. Die Zuschauer in der KSV-Halle kamen wieder voll auf ihre Kosten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

In der Gewichtsklasse bis 57 kg Freistil stellten die Gäste keinen Vertreter, so kam André Wuchenauer kampflos zu 4 Punkten. Rudolf Münkle hatte den WM-Fünften Eduard Popp (130 kg Freistil) zum Gegner. Rudi kämpfte toll und überließ dem Favoriten lediglich 3 Mannschaftspunkte. Beide Ringer waren am Ende voll ausgepowert. Dominic Schumny (61 kg Freistil) stand gegen den Ex-Aalener Özbekhan Güclü auf verlorenem Posten. Nach 1:31 Min. war der 16:0-Überlegenheitssieg von Güclü in trockenen Tüchern. Marko Filipovic hatte mit Viktor Wagner einen sperrigen Ringer zum Gegner. Marko punktete im Stand und am Boden, so dass nach 6 Min. der 10:4-Punktsieg für Marko feststand. Philipp Mauerer traf auf den Routinier Andrey Puscas. Nach knapp einer halben Minute war Andrey Puscas Schultersieger. Joshua Uebelhör (eine Klasse aufgerückt in 86 kg FS) traf auf den Deutschen Juniorenmeister André Timofeev. Der Gewichtsunterschied von 14 kg machte sich in der ersten Runde bemerkbar, bei welchem der Gast 10:0 führte. Nach der Pause drehte dann Joshua auf, punktete im Stand und machte Punkt um Punkt und unterlag letztendlich mit 12:6 Punkten. Joshua gab demnach nur 2 Mannschaftspunkte ab – ein toller Kampf. Kevin Schweter (66 kg Freistil) hatte den 17-jährigen Daniel Diz zum Gegner. Nach 1:18 Min. wurde Kevin Schultersieger durch eine Aktion am Boden, was wiederum 4 wichtige Mannschaftspunkte einbrachte. Lasha Gobadze musste sich in der Gewichtsklasse bis 86 kg Greco mit Alexander Bär auseinandersetzen. Lasha ließ dem Gast nicht den Hauch einer Chance und war nach 2:23 Min. beim Stand von 17:0 Punkten Disqualifikationssieger. Bis 74 kg Greco hatte Mindia Tsulukidze den Ex-Aalener Julian Meyer zum Gegner. Mindia punktete am Boden mit Durchdrehern und Aushebern und nach 3:29 Min. war der technische Überlegenheitssieg mit 15:0 Punkten perfekt. Die KG führte vor dem letzten Kampf mit 18:13 Punkten, der Sieg somit gesichert und die Fans in der KSV-Halle waren aus dem Häuschen. Im letzten Kampf (75 kg FS) hatten die Gäste den Spitzenringer Aliaksandr Matyl aufgeboten. Hier stellte die KG Unterelchingen/Bellenberg keinen Vertreter, so kam der Gästeringer kampflos zu 4 Punkten. Am Endergebnis änderte dies nichts mehr, die KG hatte den Kampf in der wiederum gut besuchten KSV-Halle mit 18:17 Punkten denkbar knapp gewonnen. Die Trainer auf KG-Seite Dieter Folz (Freistil) und Daniel Böck (Greco) waren natürlich sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.

Jetzt steht am kommenden Wochenende die schwere Auswärtsaufgabe beim TSV Musberg an. Die Musberger Mannschaft ist für die KGler schon immer ein unbequemer Gegner gewesen.

Mit dem Ex-Elchinger Erhan Octavian und Adrian Moise stehen 2 rumänische Spitzenringer im Kader. Aber auch die Eigengewächse Michael Böpple, Alexander Mineivo und Stefan Stäbler sind zu beachten. Die KGler sind sich der schweren Aufgabe bewusst, aber die Trainer werden diese Woche akribisch arbeiten, um die Punkte mit nach Elchingen zu nehmen. Kampfbeginn in Musberg ist um 19.30 Uhr in der Sporthalle Hauberg. Die KGler freuen sich natürlich auf zahlreiche Fans, um einen guten Rückhalt zu haben.