Die jungen Wilden den KSV Unterelchingen erkämpften sich mit Unterstützung der Veteranen Micheal Burger und Thorsten Wiedemann den Gesamtsieg über die Zweite Mannschaft des TV Faurndaus in der heimischen KSV-Halle.

Obwohl die Elchfighter den Hinrundenkampf knapp mit 12: 13 Punkten verloren haben,

steigerten sie sich im Rückkampf. Bei dem Thorsten Wiedemann nach 9jähriger Pause von der Matte zum ersten Einsatz für den KSV kam, und ihn sehr gut meisterste. Er gewann durch technische Überlegenheit gegen Damian Möss aus Faurndau.

Durch die weiteren Siege von Ivan Stefanez, Maximilian Besser, Michael Burger, Nils Krautsieder und Ilias Bennani holte sich die zweite Mannschaft mit 28:23 Punkten den verdienten Erfolg über den TV Faurndau.