Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen den zweiten Heimsieg in der KSV-Halle erringen. Sie setzte sich vor heimischer Kulisse mit 21:10 Punkten gegen die SG Weilimdorf durch.

Für den jüngsten Ringer im Team war bei seinem Auftritt nichts zu holen. Erik Schweter hatte gegen den ausländischen Spitzenringer Catalin Vitel keine Möglichkeit sich zu wehren und ging nach kurzer Kampfzeit auf die Schulter. Im Schwergewicht trafen Rudolf Münkle und der Gästeringer Andreas Werft aufeinander. Nach zähem Beginn kam der Elchfighter immer besser in den Kampf und ließ sich den Sieg durch technische Überlegenheit nicht mehr nehmen. Das zweite Leichtgewicht Dominic Schumny musste sich dem ausländischen Neuzugang Tomasz Ogonowski stellen. Sah es am Anfang nach einem klaren Sieg für den Weilimdorfer aus, brach dieser mehr und mehr ein und Schumny setzte zur Punktejagd an. Am Ende schlug der Elchfighter den Gästeringer mit 16:8 Punkten. Marko Filipovic stand wieder in der Gewichtsklasse bis 98 kg auf der Matte und hatte keine größeren Probleme mit Daniel Möbius, den er durch technische Überlegenheit bezwang. Zu weiteren ungefährdeten Punkte kam Sylwester Charzewski, da Weilimdorf in der Gewichtsklasse bis 66 kg keinen Gegner stellen konnte. Somit führte der KSV Unterelchingen zur Pause unerwartet hoch mit 15: 4 Punkten.

Den Beginn in der zweiten Hälfte machte der KSV-Athlet Viktor Mitioglu, der auf Mark Bühler traf. In einem guten Kampf besiegte Mitioglu seinen Gegner nach Punkten und baute die Führung für die Mannschaft weiter aus. Das nächste Mittelgewicht André Wuchenauer hatte es mit Feim Gashi zu tun, der dem jungen Ringer keine Chance ließ und den Elchfighter klar durch technische Überlegenheit schlug. Im nächsten Duell musste Lars-René Schmidt dem Weilimdorfer Roman Berko in einem taktischen Kampf den Punktsieg überlassen und verlor mit 6:0 Punkten. Der KSV Unterelchingen führte vor den letzten beiden Kämpfen mit 17:10 Punkten und brauchte nur noch einen Sieg um das Gesamtduell zu gewinnen. Die erste Jagd nach dem Sieg eröffnete Martin Weickert gegen Kevin Strecker. In einem hart umkämpften Fight setzte sich der KSV-Ringer mit 8:1 Punkten durch und sorgte so für die uneinholbare Führung in der Gesamtwertung.

Joshua Uebelhörkonnte durch den vorzeitigen Sieg unbelastet in sein Duell starten. Er erkämpfte sich dennoch einen Punktsieg über Stefan Vogt mit 8:2 Punkten und füllte das Konto des KSV um weitere 2 Punkte auf und Weilimdorf musste eine deutliche Niederlage im Mannschaftskampf hinnehmen.

 

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

mattenfeger 2015 klein

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang