Die 2. Mannschaft ließ auch dieses Mal keinen Zweifel daran, dass die Punkte auf jeden Fall in Unterelchingen bleiben müssen. Vor rund 150 Zuschauern zeigte das noch junge Team, dass der Erfolg in Faurndau kein Zufall war. Mit einem ungefährdeten 33:14 Heimerfolg verteidigt der KSV Unterelchingen die Tabellenspitze.

 

Der Gastverein AC Röhlingen fällt schon seit Jahren durch seine engagierte und kontinuierlich gute Jugendarbeit auf. Die Jugendringer Hannes Geiger, Dominik Liesch, Jonathan Borst, Martin Haas und Hannes Grimm nahmen an diesen Meisterschaften unter anderem Teil. Vervollständigt wird die Mannschaft um die Betreuer und Trainer Martin und Peter Mayer durch erfahrene Athleten.

 

In der Klasse bis 57 kg startete Nils Krautsieder in beiden Stilarten, da Max Klein schon für die Schülermannschaft im Einsatz war. Er konnte im Freien Stil gegen den gleichaltrigen Hannes Geiger nach rund einer Minute einen Schultersieg erringen. Im griechisch-römischen Stil musste er Martin Haas nach gutem Kampf leider den 4:8 Punktsieg und somit einen Mannschaftspunkt überlassen.

 

Jonas Wuchenauer machte gegen Dominik Liesch den Auftakt in der Gewichtsklasse bis 61 kg. Er konnte gegen den 3. Württembergischen A-Jugend Meister nach rund 4 Minuten einen Überlegenheitssieg verbuchen. Im Freien Stil musste Jan Krautsieder die größere Erfahrung seines Gegners mit einer Schulterniederlage anerkennen.

 

Bis 66 kg errang Ilias Bennani in beiden Stilarten souveräne Siege gegen den älteren Tobias Link. Nach knapp fünf Minuten Kampfzeit stand ein Überlegenheitssieg sowie ein Schultersieg auf dem Konto des jungen Unterelchinger Nachwuchsathleten.

 

Der erfahrene Franz Bühler konnte sich gegen den jungen Nik Klement nicht durchsetzen. Nik zeigte einen taktisch sehr guten Kampf und konnte nach 6 Minuten Kampfzeit einen 4:0 Punktsieg für sich verbuchen. Dass der Freie Stil nicht die Lieblingsdisziplin von Franz Bühler aber sehr wohl von André Wuchenauer ist, zeigte sich im zweiten Kampf. Mit technischer Raffinesse siegte André bereits nach 49 Sekunden durch einen Schultersieg.

 

Dennis Querner, der für den erkrankten Kai Mende einsprang, zeigte gegen Jonathan Borst, dass er von seinem ringerischen Können nichts verlernt hat. Im Freien Stil besiegte er den Nachwuchsringer technisch überlegen. In seiner bevorzugten Stilart griechisch-römisch konnte er gegen Michael Bahle mit 11:1 Punkten einen ungefährdeten Sieg für sich verbuchen.

 

Max Lenz, der gegen den amtierenden Württembergischen Meister greco in der A-Jugend antreten musste, beendete den Kampf schon nach zwei Minuten mit einem Hüftschwung zum Schultersieg. Im Freien Stil tat er sich gegen den routinierten Dominik Waldner schwer und unterlag nach gutem Kampf knapp mit 2:4 Punkten.

 

David Schultheiß musste die Kräfte- und Größenvorteile seiner weitaus älteren Gegner anerkennen. Er verlor die Duelle gegen Dominik Waldner und Nicolai Kosic. Doch heißt es für den noch so jungen Ringer dranbleiben und Erfahrung sammeln.

 

Vielen Dank den so zahlreichen Fans für die tolle Unterstützung in der Halle.

 

 

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

mattenfeger 2015 klein

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang