Am Wochenende fand die Deutsche Meisterschaft der Junioren im griechisch-römischen Stil im nordbadischen Hemsbach statt. Einziger Athlet für den KSV Unterelchingen war Maximilian Besser in der Gewichtsklasse bis 77 kg.

Für die Ringer der 14 Landesverbände war am Freitagabend die Gewichtskontrolle und Einteilung in die verschiedenen Gewichtsklassen und Zulosung der Gegner.

Am Samstagmorgen startete das eigentliche Turnier nach Begrüßung und Eröffnungsreden und der Nationalhymne.

Maximilian Besser musste in die Qualifiaktionsrunde und traf mit Ricardo Caricato aus Württemberg auf eine lösbare Aufgabe und gewann durch technische Überlegenheit und zog ins Viertelfinale ein. Der KSV-Ringer besiegte dort Jan Braun aus Südbaden nach Punkten. Im Halbfinale unterlag Besser allerdings deutlich dem späteren Deutschen Meister Achim Thumshirn aus Bayern durch technische Überlegenheit. Für den Elchfighter blieb durch den Einzug seines Kontrahenten ins Finale die Chance auf eine Medaille erhalten, weil er dadurch in die Hoffnungsrunde kam. Diese wurde erst am Sonntagmorgen ausgerungen. Maximilian Besser musste sich dort Simon Öllinger aus Bayern stellen. Nach einer starken ersten Runde des KSV-Ringers unterlag er am Ende durch eine Unachtsamkeit und verlor aus Schulter und verpasste die Bronzemedaille und belegte den 5. Platz.

Zeitgleich wurden die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Juniorinnen im Freistil im rheinländischen Bad Kreuznach ausgetragen. Für den KSV Utnerelchingen waren zwei Junioren und zwei Juniorinnen am Start.

Am Freitag wurden alle Sportler und Sportlerinnen gewogen und in die jeweilige Gewichtsklasse eingeteilt. Allerdings mussten die Juniorinnen schon am Freitag ihre ersten Kämpfe bestreiten. Das Leichtgewicht Nadine Schweter (53 kg) trug ihre Kämpfe nach dem Poolsystem aus und nicht wie alle anderen nach dem Ko-System. Sie verlor ihren ersten Fight gegen Desiree Schäfer aus Berlin durch technische Überlegenheit.

Am Samstag stellte sich die KSV-Ringerin der Turnierfavoritin Jenny Hast aus Hessen und konnte diese durch eine kämpferische und konzentrierte Leistung nach Punkten besiegen. Leider verpasste sie dennoch den Einzug ins Finale, da sich in ihrem Pool alle gegenseitig schlugen und die Elchfighterin die wenigsten Punkte hatte und somit blieb ihr nur der 5. Platz.

In der Gewichtsklasse bis 62 kg musste Evelyn Mittermair in die Qualifikationsrunde und traf dort auf die Titelfavoritin Deborah Lawnitzak aus Berlin und unterlag dieser durch eine Schulterniederlage. Jedoch durfte Evelyn Mittermair in die Hoffnungsrunde einziehen, weil ihre Kontrahentin sich bis ins Finale kämpfte. Allerdings unterlag die KSV-Ringerin dort Janny Sommermeyer aus Berlin durch technische Niederlage und belegte am Ende den 11. Platz.

Die Junioren des KSV Unterelchingen Erik Schweter und Halit Dedeoglu gingen erst am Samstagmorgen auf die Matte. Nach den obligatorischen Reden und Begrüßungen und der Nationalhymne wurde das Turnier auch für sie eröffnet. Es waren rund 120 Ringer aus verschiedenen Landesverbänden vertreten.

In der Gewichtsklasse bis 65 kg musste Erik Schweter bei seinem Debüt bei den Junioren in derQualifikationsrunde gegen Ekrem Gülönü aus Nordrhein-Westfalen antreten. Obwohl er am Anfang gut mithalten konnte, setzte sich sein Gegner am Ende klar durch technische Überlegenheit durch. Da Ekrem Gülönü die nächste Runde verlor und nicht das Finale erreichte, war für Schweter das Turnier vorzeitig beendet. Der Elchfighter belegte am Ende den achtbaren 11. Platz.

Der zweite KSV-Athlet Halit Dedeoglu musste nicht in die Qualifikationsrunde, sondern startete das Turnier im Achtelfinale. Dort stellte Dedeoglu sich Lukas Tomaszek aus Bayern. Der Elchinger fand nicht wirklich in den Kampf und verlor diesem am Ende durch eine Puntkniederlage. Weil Tomaszek nicht das Finale erreichte, blieb Halit Dedeoglu auch die Hoffnungsrunde versagt und er belegte am Ende den 14. Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Junioren Greco;

  1. 5. Platz Maximilian Besser 77 kg

Juniorinnen:

  1. 5. Platz Nadine Schweter 53 kg
  2. 11. Platz Evelyn MIttermair 62 kg

Junioren Freistil:

  1. 11. Platz Erik Schweter 65 kg
  2. 14. Platz Halit Dedeoglu 70 kg