Der Jugendringer des KSV Unterelchingen Samuel Guerrero krönte sein Debüt bei der Deutschen Meisterschaft gleich mit dem Meistertitel und lieferte eine überzeugende und starke Leistung ab.

In den vergangenen Tagen wurde die Deutsche Meisterschaft der B-Jugend im griechisch-römischen Stil im brandenburgischen Frankfurt/Oder ausgetragen. Mit rund 130 Teilnehmern aus 15 Landesverbänden war das nationale Turnier in der Brandenburg-Halle gut besetzt. Für den KSV Unterelchingen ging Samuel Guerrero in der Gewichtsklasse bis 75 kg an den Start.

Am Freitagabend stellte der Veranstalter die Landesverbände vor und nach den offiziellen Begrüßungen, obligatorischen Ansprachen und der Nationalhymne war die Jagd nach dem Titel für alle eröffnet. Allerdings musste der KSV-Ringer sich bis zum nächsten Wettkampftag gedulden, was die Aufregung nicht minderte.

Am Samstagmorgen ging Samuel Guerrero gleich im zweiten Duell des Tages auf die Matte und traf auf Mark Günther aus Niedersachsen, den er ohne große Mühe durch einen Schultersieg bezwang. Im weiteren Turnierverlauf ließ der Elchfighter keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger die Matte verlassen würde. So hatte auch der Südbadener Max Öhler Guerrero nichts entgegenzusetzten und verlor ebenfalls auf Schulter. Der KSV-Athlet hatte mit seinen weiteren Kontrahenten Tayyip Erkus aus Berlin und Damian Kebernik aus Brandenburg keine Probleme und gewann jeweils mit einem Schultersieg. Durch diese Siege zog er ins Finale um die Deutsche Meisterschaft ein, dass erst am nächsten Tag ausgekämpft wurde.

Am Sonntagmorgen wurden die Finalteilnehmer mit einem eigenen Einmarsch den Zuschauern vorgestellt und Samuel Guerrero hatte einen der ersten Kämpfe. In seinem letzten Fight ließ er als Favorit nichts anbrennen und holte sich ungefährdet durch einen Schultersieg den 1. Platz und gleichzeitig den Meistertitel.

Deutsche Meisterschaft B-Jugend:

Greco:

 

1. Platz Samuel Guerrero 75 kg