Ringen

 

Einen weiteren Sieg holte sich die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen vor heimischen Publikum gegen den Aufsteiger TSV Münster II.

 

elch

KSV Team2017

Am Samstag, 09.09. trifft die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen auf den TSV Münster II. Kampfbeginn ist um 20.00 Uhr in der KSV-Halle.

Die Mannschaft des TSV Münster II ist in der vergangenen Saison von der Bezirksklasse 1 in die Landesklasse aufgestiegen. Sie haben ihren ersten Kampf verloren, da sie mit zu wenig Ringern angereist sind und von diesen Ringern nicht alle das Gewicht gebracht haben.

Deshalb ist eine Prognose schwierig und es heißt den Kampftag abwarten.

Das Team des KSV wird diesen Gegner dennoch nicht unterschätzen und setzt hierbei auf ihre Leistungsträger und Eigengewächse wie Martin Weickert, Maximilian Besser sowie auf das Duo Erik und Kevin Schweter.

Die Mannschaft hofft auf den Rückhalt und zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen durch ihre Fans.

Ebenfalls am Samstag geht die zweite Mannschaft des KSV Unterelchingen erstmals auf die Matte und erwartet die Gästemannschaft der TSG Nattheim II.

Kampfbeginn ist um 18.30 Uhr in der KSV-Halle.

Die Athleten freuen sich auf ihre Anfeuerung und zahlreiches Erscheinen.

elch

Am Wochenende ist der 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen zum Saisonbeginn in der Landesklasse ein Sieggegen die SG Weilimdorf II gelungen. Dabei sah es in der ersten Kampfhälfte gar nicht danach aus.

Für das Leichtgewicht und jüngsten Ringer Nils Krautsieder lief sein Debüt alles andere als nach Plan, obwohl er gut mithalten konnte, setzte sich am Ende Lukas Laible klar nach Punkten durch. Der Schwergewichtler Rudolf Münkle hatte wenig Probleme mit seinem Gegner Artur Rohleder und bezwang in durch Überlegenheit. Für  Jonas Wuchenauer, der kurzfristig für Dominic Schumny einsprang, gab es ebenfalls eine Niederlage. Er musste sich Alexej Nargorniy durch technische Überlegenheit beugen. In einem zähen und taktischen Duell unterlag Pascal Schmidt am Ende dem erfahrenen Behar Rohleder knapp nach Punkten. So führte der Gastgeber zur Halbzeit mit 8:4 Punkten.

Nach der Pause durfte als erstes Erik Schweter auf die Matte und auf Punktejagd gehen. Er stellte sich hier Amiri und besiegte diesen klar und ohne Schwierigkeiten durch einen Schultersieg. Falk Bollinger stand dem Gastgeber Alan Omer gegenüber und erkämpfte sich einen ungefährdeten Überlegenheitssieg und brachte den KSV dadurch in Führung. Mit Martin Weickert stand nun einer der Leistungsträger der letzten Saison auf der Matte und er hatte mit Leon Nisi keinerlei Probleme und besiegte ihn durch technische Überlegenheit.

In der Gewichtsklasse bis 80 kg machte es Maximilian Besser noch einmal spannend. Er führte in seinem Kampf gegen Craig Taylor, gab jedoch noch ein paar Punkte ab, brachte aber seinen Punktsieg ins Ziel. Somit führte der KSV Unterelchingen vor dem letzten Duell schon uneinholbar mit 17:4 Punkten.

Mit diesem Ergebnis im Rücken konnte Kevin Schweter, der wieder zum KSV zurückkehrt ist, sich ohne großen Druck Cengizhan Kara stellen. Er ließ jedoch keinerlei Zweifel aufkommen, wer als Sieger von der Matte gehen würde und bezwang den Gastgeber durch technische Überlegenheit und sorgte für den Endstand von 21:8 Punkten.

ringen

Zum Start in die neue Saison in der Landesklasse ist die 1. Mannschaft des KSV Unterelchingen auswärts zu Gast bei der SG Weilimdorf.

Der Gegner ist nicht leicht einzuschätzen, da sie einen guten Kader haben und auf eigene Nachwuchsringer wie Lucas Lazogianis und auch auf Veteranen wie Markus Laible, Artur Rohleder und Paul Heiderich bauen können.

Die Athleten des KSV Unterelchingen haben den Aufstieg fest im Blick, trotz der Abgänge und der Neustrukturierung des Teams. Mit dem Rückkehrer Kevin Schweter sowie mit dem Leistungsträger Martin Weickert hat der KSV eine gute Grundlage. Darüber hinaus können sie weiter auf eigene Ringer wie Erik Schweter und Dominic Schumny setzen.

Der Kampf wird in der Lindenbachhalle in Weilimdorf ausgetragen und die Ringer freuen sich über zahlreiche Unterstützung durch ihre Fans.

Daheimgebliebene können sich erstmals über Halbzeitstand und Endstand über Facebook informieren.

                              elch  

Liebe Ringsportfreunde,

wie schon durch die Presse bekannt wurde, tritt unsere 1. Mannschaft die Saison 2017 in der Landesklasse an.

Als Dank für die jahrelange Treue erhalten alle Dauerkartenbesitzer der Saison 2016 eine kostenlose Dauerkarte für die kommende Saison.

Die Dauerkarte liegt am 09.09.2017 zum 1. Heimkampf für Sie bereit.

Wer zum Saisonauftakt verhindert ist, kann seine kostenlose Dauerkarte auch reservieren:

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WhatsApp oder telefonisch unter der Nummer 0172 7453845.

Ab dem 2. Heimkampf werden die verbliebenen Dauerkarten für 20,00 € verkauft!

Wer unseren Ringsportverein finanziell unterstützen möchte, kann das in Form einer Spende tun.
Ein Spendentopf wird am 1. Heimkampf bereitstehen oder per Überweisung an unseren Förderverein.(IBAN DE82630614860040411001 bei der VR Bank Langenau)

Erleben Sie mit uns spannende Kämpfe der 1. Mannschaft, die den Aufstieg in die Landesliga fest im Blick hat.

Kassierer Ringsportabteilung

Jochen Junginger

Logo RingenLeider kann das Ferienprojekt am 05.09.17 nicht wie geplant stattfinden!

Alternativ gibt es am 05.09.17 um 17.00 Uhr in der KSV Halle Infos zum Thema Ringen.

Im Anschluss dürfen alle interessierten Kinder von 6 – 14 Jahren beim Schülertraining von 17.45 – 19.30 Uhr mitmachen.

Bei Rückfragen: Moni Besser (Jugendleitung) Tel. 0162 606 4412.

Vier unserer jungen Talente besuchen die EM der Junioren in Dortmund. Sie dürfen mit bekannten Trainern trainieren und spannende Kämpfe erleben.

 

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

mattenfeger 2015 klein

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang