Ringen

Fotolia 53600327 XSAn alle Sponsoren, Gönner und Freunde des Ringsports,
unser Verein möchte auch dieses Jahr wieder guten Ringsport in der Oberliga zeigen.

Um dies möglich zu machen, werden unsere Mannschaften wiederum von auswärtigen Ringern unterstützt. Zusätzlich dazu haben wir mit Bellenberg eine Kampfgemeinschaft gebildet. Der herausragende Erfolg in unserem Nachwuchsbereich war letztes Jahr die Deutsche Vize-Meisterschaft unserer Schülermannschaft. Solche Ergebnisse sind nur mit einem guten Team sowie einem gewissen finanziellen Spielraum zu realisieren.

Deshalb möchte ich besonders allen Privatpersonen und Firmen danken, die uns finanziell und tatkräftig unterstützt haben und unterstützen werden. Der Förderverein Ringen wünscht den Mannschaften, seinem neuen Trainergespann sowie Ihnen liebe Zuschauer schöne und spannende Kämpfe. Liebe Zuschauer, bitte berücksichtigen Sie bei Einkäufen oder Dienstleistungen unsere Werbepartner.

Alexander Keilich
Vorstand Förderverein Ringen KSV Unterelchingen e.V.

Beim ersten Kampftag der diesjährigen Schülerrunde in Nattheim legte die KG Unterelchingen/Bellenberg einen holprigen Start hin, bei dem leider nur eines der drei Duelle gewonnen werden konnte.

In organisatorischer Hinsicht gibt es für diese Saison einige Neuerungen: Die Beteiligten müssen sich an einen neuen Kampfmodus gewöhnen und sich auch persönlich mehr in den Sportbetrieb einbringen, weil die Schülerkämpfe nicht mehr von lizensierten Kampfrichtern, sondern von Betreuern und Sportlern der jeweiligen Vereine geleitet werden.

Mit einem deutlichen 6:48 kehrte die 2. Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg vom 1. Saisonkampf aus Nattheim zurück.

Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung gegen die 3. Mannschaft der TSG Nattheim ließen die KG-Ringer nichts anbrennen und zeigten den Nattheimern gegenüber Ihre Überlegenheit.

In den 14 Duellen auf der Matte ging im ersten Durchgang nur 1 Kampf von Max Lenz gegen den Verbandsliga-erfahrenen Ringer Benjamin Rößler verloren, im zweiten

Trotz Leistungssteigerung erneut unglückliche Niederlage gegen die KG Baienfurt/Ravensburg (18:17)

Die Ringer der KG Unterelchingen/Bellenberg mussten am Samstag gegen die Mannschaft aus Oberschwaben eine unglückliche Niederlage mit 17:18 Punkten hinnehmen. In einem mitreißenden und bis zum letzten Kampf spannenden Match lagen die Ringer der KG Unterelchingen/Bellenberg permanent in Führung und mussten sich im letzten Kampf des Abends, als Kevin Schweter im ungewohnten Greco gegen den starken Alexander Schaich verlor, mit 17:18 Punkten geschlagen geben.

Die erste Mannschaft der KG Unterelchingen/Bellenberg verliehrt mit 20:16 gegen den KSV Neckarweihingen.

Sehr unglücklich startete die KG Unterelchingen/Bellenberg in die Oberligasaison.

<- Details zu den Ergebnissen siehe hier ->
Die Kämpfe im Einzelnen: Octavian Erhan (55 kg Freistil) gewann erwartungsgemäß souverän mit technischer Überlegenheit (12:0 Pt.) gegen Steven Finzel.
Der wieder zum KSV zurückgekehrte Marko Filipovic, 120 kg Greco, war der aktivere Ringer gegen Anton Schneider und musste dennoch eine unverdiente knappe Punktniederlage mit 2:1 Pt. nach engem, harten Kampf hinnehmen.

Am Samstag, 14.09.2013 sind die Ringer der KG Unterelchingen/Bellenberg zu Gast bei der KG Baienfurt/Ravensburg/Vogt. Nach der Niederlage am vergangenen Samstag gegen den KSV Neckarweihingen sind die Oberligaringer der KG Unterelchingen/Bellenberg schon unter Zugzwang.

Die KG Baienfurt/Ravensburg/Vogt hat sich dieses Jahr mit dem Griechischen Meister von 2010 (Gew.-Kl. 66 kg Freistil, Alexandros Pilavidis) verstärk

Logo RingenIn Augsburg wurde am Sonntag, 14.07.13 der Schwabenpokal ausgetragen

Der KSV Unterelchingen ging mit 3 Mannschaften an den Start. Die Kleinschülermannschaft, die sich aus den Jüngsten von Elchingen und Bellenberg zusammensetzte sammelte erste Erfahrungen auf einem Turnier und belegte Platz 4. Die perfekt besetzte Schülermannschaft der KG Unterelchingen setzte sich im Pool klar durch, besiegte im Finale die Mannschaft aus Mering und sicherten sich zum ersten Mal den Wanderpokal des Bezirks Schwaben.

<p><strong><img style="margin-right: 5px; float: left;" alt="" src="/images/abteilungen/ringen/Logo_Ringen.jpg" height="85" width="85" />Am 06. Und 07. Juli 2013 waren die Ringer und Ringerinnen des KSV Unterelchingen beim Internationalen Römercup und den Bertha Benz Ladies Open in Ladenburg erfolgreich</strong></p>
<p>In der weiblichen Jugend sorgten die Ringerinnen Nadine Schweter (46 kg) mit Platz2, Diane Mittermair (49 kg) und Evelyn Mittermair (52 kg) mit jeweils Platz 2 für gute Ergebnisse. Der einzige Starter für die Junioren Kevin Schweter (66 kg), der den 6. Platz erringen konnte und der einzige A-Jugendliche André Wuchenauer konnten sich nicht auf dem Podest platzieren.</p>
<hr id="system-readmore" />
<p>Gute Ergebnisse gab es jedoch durch Luca Besser (39 kg), der Turniersieger wurde, Tom Lenz (55 kg) mit einem 2. Platz, jeweils mit einem 2. Platz schlossen Erik Schweter (42 kg) und Ivan Stefanez (46 kg) das Turnier ab. Ein 4. Platz wurde von Tim Bourguignon (34 kg) erreicht. Jeweils einen 6. Platz errangen Jonas Wuchenauer (38 kg) und Kai Mende (46 kg), Maximilian Besser (50 kg) konnte einen guten 7. Platz errringen. Die Ringer des KSV Unterelchingen belegten in der Mannschaftswertung unter 98 Vereinen den 14. Platz.</p>

Mattensponsoren

 Matte 1

Aktuelle Ringerzeitschriften

 Ringer Vereinsheft

Mattenfeger 2017

DRB Verbandsheft

Vereinsmitglied werden

Fotolia 47198012 XSWerden Sie noch heute Vereinmitglied und provitieren Sie von den zahlreichen Abteilungen des KSV Unterelchingen - für Sie und ihre Familie.

Günstiger als jedes Fitnesstudio!

mehr dazu...

Fitnesstraining im Alter - Wer rastet, der rostet

Fotolia 47198029 XSGesund und in Würde altern – und dabei die im Alltag relevante Eigenständigkeit bewahren. Tatsache ist, dass wir alle älter werden und diesen Prozess nicht aufhalten können. Im Verein gemeinsam Fit bleiben.

 

Jugend im Verein

Fotolia 54569177 XSDie Jugendarbeit im Verein ist ein wichtiger Aspekt für den Erhalt des Vereins. Die Jugend ist unsere Zukunft!

Zum Seitenanfang